Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Impuls

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Charles Lecocq: "La fille de Madame Angot", Ouvertüre Orchestre du Théâtre National de l'Opéra-Comique Leitung: Jean Doussard Frédéric Chopin: Scherzo h-Moll op. 20 Lars Vogt (Klavier) Antonio Vivaldi: Violoncellokonzert G-Dur RV 413 Georg Faust (Violoncello) Berliner Barock Solisten Leitung: Rainer Kussmaul Edward Elgar: Harmoniemusik Nr. 2 Athena Ensemble François Devienne: Sonate Nr. 4 G-Dur Sharon Bezaly (Flöte) Peter Tschaikowsky: "Pezzo capriccioso" op. 62 Steven Isserlis (Violoncello) Chamber Orchestra of Europe Leitung: John Eliot Gardiner


314 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Johann Friedrich Fasch: 5. Satz Aria Allegro aus der Ouvertüre g-Moll FWV K:g2 The English Concert Leitung: Trevor Pinnock Muzio Clementi: 2. Satz Rondo aus der Sonate für Klavier zu vier Händen C-Dur op. 3 Nr. 1 Klavierduo Genova und Dimitrov Carl Maria von Weber: Polacca aus dem Concertino für Horn und Orchester e-Moll op. 45 Hermann Baumann (Horn) Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Kurt Masur Diknu Schneeberger: Frische Minze Diknu Schneeberger Trio Felix Mendelssohn Bartholdy: 3. Satz Scherzo aus dem Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op. 66 Beaux Arts Trio Johann Baptist Vanhal: 1. Satz Allegro aus der Sinfonie d-Moll (Bryan d1) Concerto Köln Georgij Lwowitsch Catoire: Scherzo B-Dur op. 6 Nr. 3 Marc-André Hamelin (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: 4. Satz Allegro assai aus dem Streichquartett Es-Dur KV 171 Hagen Quartett Jean-Philippe Rameau: Rigaudons I & II aus der Suite "Platée" European Union Baroque Orchestra Leitung: Roy Goodman Saverio Mercadante: 3. Satz aus dem Klarinettenkonzert Es-Dur Joy Farrall (Klarinette) Britten Sinfonia Leitung: Nicholas Daniel Antonin Dvorák: "Rings die Natur nun im Schlummer und Träumen" aus dem Liederzyklus "Zypressen", Bearbeitung Alissa Margulis (Violine) und Ensemble Jan Václav Vorisek: Impromptu G-Dur op. 7 Nr. 2 Dirk Joeres (Klavier) Kurt Weill: "Die Ballade vom angenehmen Leben" aus der Kleinen Dreigroschenmusik, Bearbeitung Pindakaas Saxophon Quartett Max Bruch: Schwedischer Tanz op. 63 Nr. 5 Academy of St. Martin-in-the-Fields Leitung: Neville Marriner Frédéric Chopin: Nocturne H-Dur Op. 32 Nr. 1, Bearbeitung Jacques Loussier (Klavier) Percy Grainger: Shepherd's Hey Bournemouth Sinfonietta Leitung: Kenneth Montgomery Ulf Wakenius: Vienna Iiro Rantala & Ulf Wakenius 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 17.06.1961: Ein AKW liefert ersten Atomstrom in Deutschland Von Carsten Heinisch 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Zähneknirschen - Ursachen und Behandlung Von Anne Kleinknecht Unser Kauapparat bekommt einiges ab von dem, was wir an Sorgen und Stress mit uns herumtragen. Die Zahl der Menschen, die mit den Zähnen knirschen, nimmt Jahr für Jahr zu. Die Folgen des sogenannten "Bruxismus" sind vielfältig: abgeschmirgelter Zahnschmelz, angeknackste Kronen, schmerzhafte Kiefergelenke, hartnäckige Kopfschmerzen. Mit Aufbiss-Schienen versuchen Zahnärzte, ihren Patienten zu helfen und schlimmere Schäden zu verhindern. Die Ursachen für das Verbeißen in Ängste und Sorgen müssen die Betroffenen allerdings selbst in den Griff bekommen.


31 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Jacques Offenbach zum 200. Geburtstag (1) Mit Michael Struck-Schloen Als Jacob Offenbach am 20. Juni 1819 in Köln geboren wurde, gehörten Synagoge, Salons und Brauhäuser zu seinen musikalischen Urerfahrungen. Als "Jacques" Offenbach 1880 in Paris mit 61 Jahren an der Gicht starb, hatte er grandiose Aufs und Abs als Cellovirtuose, Dirigent, Theaterleiter und Komponist von komischen und ernsten Opern hinter sich. Mit seinen großen Erfolgen Orpheus in der Unterwelt, Die schöne Helena oder Pariser Leben hat er die Pariser Theaterwelt umgekrempelt; seine ernste Oper Hoffmanns Erzählungen wurde zum künstlerischen Vermächtnis. Eine Hommage zum 200. Geburtstag.


32 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Katharina Eickhoff Johannes Brahms: Intermezzo für Klavier A-Dur op. 118 Nr. 2 Glenn Gould (Klavier) Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Nr. 8 dis-Moll BWV 853, bearbeitet für gemischten Chor a cappella von Heitor Villa-Lobos SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Wolfgang Amadeus Mozart: Andante C-Dur KV 315 Silke Aichhorn (Harfe) Dejan Gavric (Flöte) Johannes Brahms: Violinkonzert op. 77 D-Dur Lisa Batiashvili (Violine) Staatskapelle Dresden Leitung: Christian Thielemann Georg Friedrich Händel: "Scherza infida in grembo al drudo", Rezitativ und Arie des Ariodante aus "Ariodante" HWV 33 Philippe Jaroussky (Countertenor) Le Concert d'Astrée Leitung: Emmanuelle Haïm Tarquinio Merula: Capriccio, Kanzonette und Toccata aus "Curtio precipitato et altri capricii, libro secondo, a voce sola" op. 13 (Venedig, 1638) Montserrat Figueras (Sopran) Jean-Pierre Canihac (Zink) Rolf Lislevand (Vihuela,Theorbe)(Basso Continuo) Lorenz Duftschmid (Violone)(Basso Continuo) Jordi Savall (Viola da gamba)(Basso Continuo)


185 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Johann Strauß Sohn: Donauwalzer Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Ernst Theis Marcelo Nisinman Trio Marcelo Nisinman: Hombre Tango Heitor Villa-Lobos: Prélude Nr. 1 e-Moll Dietrich Buxtehude: Danket dem Herrn, denn er ist freundlich Marcelo Nisinman: Argentinos en Europa Ástor Piazzolla: Adios Noninos Enrique Granados: Danza espagnola op. 37 Nr. 5 (Konzert vom 12. August 2015 in der Kirche St. Antonius Mainz "Mainzer Musiksommer") Nino Rota: Konzert für Streicher Ensemble Esperanza Francis Poulenc: "La belle si nous étions" amarcord Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b Isabelle Schnöller (Flöte) Matthias Arter (Oboe) Olivier Darbellay Horn) Matthias Bühlmann (Fagott) Kammerorchester Basel Leitung: Umberto Benedetti Michelangeli Frédéric Chopin: Klaviersonate b-Moll op. 35 Louis Lortie (Klavier)


27 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Europas längster Sommer Einwandern nach Deutschland Von Maxi Obexer (Produktion: WDR 2018) Eine junge Frau sitzt im Zug aus ihrer Heimat Südtirol nach Berlin, wo sie ihre deutsche Einbürgerungsurkunde in Empfang nehmen wird. Erinnerungen an die Stationen einer Einwanderung - in ein neues Land und in die eigene Sprache, in ein selbstgewähltes Leben und eine europäische Idee. Kurz vor dem Brenner steigen sechs junge Männer zu. Sie könnten auf dem Weg zum Fußball sein. Oder zum Shopping. Sie sind es nicht. Was trennt diejenigen, die es nach Europa zieht, von denjenigen, die innerhalb Europas migrieren? Was ist all jenen gemeinsam, die einmal gegangen sind und seither versuchen, anzukommen?


5 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Nicht zur Veröffentlichung bestimmt: Ein Fragment(1/3) Von Elisabeth Borchers Gelesen von Doris Wolters (Aufzeichnung vom 8. März 2019 im Simplicissimus-Haus in Renchen) Elisabeth Borchers Textfragment ist ein Ausbruch aus jahrzehntelanger Unterordnung und Selbstverleugnung der großen Dichterin Elisabeth Borchers im Dienste als Verlagslektorin. Für sie war es eine Arbeit ohne Dankbarkeit vom Verlag. Auch nicht von Siegfried Unseld, dem genialen Erfinder der Verlagsmarke Suhrkamp. Ohne Dank und Anerkennung von Autorinnen und Autoren für Erfolge, zu denen Elisabeth Borchers nicht unwesentlich verhalf. (3 Folgen - bis Mittwoch, 19. Juni)


23 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Bernd Roeck: Leonardo, Der Mann, der alles wissen wollte. Biographie Bernd Roecks Leonardobiographie führt unterhaltsam in den Alltag Leonardos ein und kritisiert dabei aus der Sicht des Historikers auch Mythen, die sich im Lauf der Jahrhunderte um das Schaffen Leondardos gebildet haben. C. H. Beck Verlag ISBN 978-3-406-73510-3 429 Seiten 28 Euro Der emeritierte Universitätsprofessor Bernd Roeck - obgleich Historiker - hat sich als führender Forscher im Bereich der "Bildwissenschaft" einen Namen gemacht. Er ist Italien-Fan und sein neues Buch behandelt ein italienisches Nationalheiligtum: "Leonardo. Der Mann, der alles wissen wollte". Dazu Andrea Gnam.


2 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Abschied vom Himmel - Wie viel Unglaube erträgt die Kirche? Gesprächspartner: Dr. Patrick Becker, katholischer Theologe an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH), Aachen Prof. (em.) Dr. Volker Gerhardt, Philosoph, Humboldt-Universität Berlin Prof. Dr. Detlef Pollack, Religionssoziologe, Universität Münster Gesprächsleitung: Holger Gohla Man muss kein Prophet sein, um den Kirchen in Deutschland düstere Zeiten vorher zu sagen. Auch wenn demnächst wieder 100.000 Menschen den Evangelischen Kirchentag in Dortmund besuchen; es ändert nichts daran, dass immer mehr Christen mit den überlieferten Glaubensprinzipien des Christentums immer weniger anfangen. Sie bezweifeln die Auferstehung von den Toten, die Dreifaltigkeit Gottes, die Wundererzählungen der Evangelien. Stattdessen glauben sie lieber an ein christlich grundiertes Wertesystem und an ein "?irgendwie höheres Wesen"?. Aber kann man Christ sein, ohne Christus zu bekennen? Und was bleibt von den Kirchen, wenn nicht nur die Zahl der Mitglieder schwindet sondern auch die Anziehungskraft der "?frohen Botschaft"?


34 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Jerome Kern: All in fun / CD: Epistrophy Bill Frisell, Gitarre Thomas Morgan, Kontrabass


15 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Auf den Punkt gebracht - kurze Hörstücke Gast: Die Kunsthistorikerin Carmen Beckenbach, Jurorin beim Dokumentarfestival Karlsruhe Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Karin Hutzler


140 Wertungen:      Bewerten

19.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr


2 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Claude Debussy: 3 Chansons de Charles d'Orléans Martin Smolka: "Walden, the Distiller of Celestial Dews", 5 Stücke für gemischten Chor und Schlagzeug Martin Homann (Schlagzeug) Gustav Mahler / Clytus Gottwald: "Ich bin der Welt abhanden gekommen" Kaija Saariaho: "Nuits, adieux", Fassung für gemischten Chor mit 4 Soli a cappella Hans Zender: "Por qué? / Warum?" für gemischten Chor Giacinto Scelsi: YLIAM für Frauenchor Hans Werner Henze: 5 Madrigale für kleinen gemischten Chor und 11 Solo-Instrumente Ensemble Modern Giacinto Scelsi: TKRDG für 6-stimmigen Männerchor, elektrische Gitarre und Schlagzeug Hubert Steiner (E-Gitarre) Boris Müller, Martin Homann, Adam Weismann (Schlagzeug) Steve Reich: Proverb für 3 Soprane, 2 Tenöre, 2 Vibrafone und Synthesizer Franz Bach, Boris Müller (Vibrafon) Tomoko Hemmi, Jürgen Kruse (Synthesizer) Von Träumern, Aussteigern, Visionären und Ausgestossenen handeln die Kompositionen dieses Abendkonzerts nach Texten von Charles d'Orléons, François Villon, David Thoreau und Friedrich Rückert. Aufnahmen mit dem SWR Vokalensemble und seinem Chefdirigent Marcus Creed aus unseren Produktionsstudios.


29 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Essay

Bürgerpflicht und Gemeinwesen. Ein soziales Jahr für alle? Von Michael Hirsch Für ein Jahr dem Gemeinwohl dienen? Ein soziales Pflichtjahr für alle Bürgerinnen und Bürger könnte eine Antwort auf manche Krise der gegenwärtigen Gesellschaft sein. Eigennutz und Karriere mal pausieren lassen und für 12 Monate der Gesundheit, Bildung und Integration in unserer Gesellschaft dienen. Könnte dies einen positiven Beitrag zum sozialen Zusammenhalt des Gemeinwesens leisten? Der Ruf nach verbindlicher Arbeit für das Gemeinwesen wird lauter in einer Gesellschaft fortschreitender Individualisierung. Der Essay untersucht politische und philosophische Aspekte der Idee einer allgemeinen sozialen Dienstpflicht.


12 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

70/80 Ritual Musik Theater (3/5): Luigi Nonos "Prometeo" Von Rainer Nonnenmann Die zu Ende gehenden 1970er-Jahre: die Technokratie der Musik durch die serielle Methode in der Sackgasse, die utopischen Hoffnungen der elektronischen Musik unerfüllt, der Zufall zur postmodernen Beliebigkeit verfallend. Aus diesem Dilemma suchen so unterschiedliche Komponisten wie Wolfgang Rihm, Olivier Messiaen, Luigi Nono, Harrison Birtwistle und Per Nørgård einen Ausweg. Völlig unabhängig voneinander suchen sie zeitgleich die musikalische Authentizität in der Verbindung von Ritual, Musik und Theater. Es ist der unterbewusste Link höchst unterschiedlicher Konzeptionen, die alle Ausdruck einer musikalischen Zeitenwende sind. (Teil 4, Montag, 24. Juni, 23.03 Uhr)


11 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485 Kammerakademie Potsdam Leitung: Paul Meyer Felix Draeseke: Klavierkonzert Es-Dur op. 36 Markus Becker (Klavier) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Michael Sanderling Konstanty Gorski: Fantasie f-Moll Marek Pilch (Orgel) Alban Berg: 5 Orchesterlieder nach Ansichtskartentexten von Peter Altenberg op. 4 Anne Sofie von Otter (Mezzosopran) Berliner Philharmoniker Leitung: Claudio Abbado Alfredo Casella: Konzert op. 56 Matthias Wollong (Violine) Danjulo Ishizaka (Violoncello) Frank Immo Zichner (Klavier) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Michael Sanderling


314 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Michael Haydn: Sinfonie Nr. 4 B-Dur Slowakisches Kammerorchester Bratislava Leitung: Bohdan Warchal Arvo Pärt: 7 Magnificat-Antiphonen SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Michel-Richard Delalande: Cinquième Suite La Simphonie du Marais Leitung: Hugo Reyne Harald Genzmer: Sonate Jörg Widmann (Klarinette) Oliver Triendl (Klavier) Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur op. 35 Vadim Repin (Violine) London Symphony Orchestra Leitung: Emmanuel Krivine


314 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Charles Villiers Stanford: Ballata und Ballabile op. 160 Gemma Rosefield (Violoncello) BBC Scottish Symphony Orchestra Leitung: Andrew Manze Johann Evangelist Brandl: Sinfonia Es-Dur op. 12 Karlsruher Barockorchester Leitung: Kirstin Kares Franz Anton Hoffmeister: Sinfonia concertante Nr. 1 Es-Dur WoO Dieter Klöcker, Giuseppe Porgo (Klarinette) Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim Leitung: Johannes Moesus


314 Wertungen:      Bewerten