Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Kultur heute

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pastoralreferent Dietmar Rebmann, München Katholische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Der Pädagoge Joachim Heinrich Campe gestorben


09.10 Uhr

 

 

Europa heute

Wie gefährdet ist die EU?


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft "Kritische Gläubige stecken in der Falle" Unliebsame Theologen werden bestraft, Missbrauchstäter kommen davon. Der Theologe und Politikwissenschaftler Daniel Bogner von der Universität Fribourg/Schweiz kritisiert das Machtgebaren des Klerus. Doch die Basis wehre sich nicht gegen das absolutistische System, sagt er, sie nehme die Missstände in Kauf. Auch die Politik habe zu viel Geduld mit der Kirche. Allah schaut immer zu Burkhard Hofmann ist ärztlicher Psychotherapeut mit eigener Praxis in Hamburg. Zu seinen Patienten gehören viele Muslime aus den Golfstaaten. Auffallend oft erzählten ihm Frauen von der Angst, ihrem Gott und ihrem Ehemann nicht zu genügen. Hofmann machte ein Buch daraus: ,Und Gott schuf die Angst. Ein Psychogramm der arabischen Seele' Am Mikrofon: Christiane Florin


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Kontrovers

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern Bruchlinien von London bis Rom - Wie gefährdet ist die EU? Gesprächsgäste: Sven Giegold, MdEP B90 / Die Grünen, Mitglied im Wirtschaftsausschuss des EU-Parlaments Matern von Marschall, MdB, CDU, Mitglied im Europaausschuss des Bundestages Prof. Dr. Harald Weyel, MdB, Obmann AfD im Europaausschuss des Bundestages Am Mikrofon: Silvia Engels Hörertel.: 00800 - 4464 4464 kontrovers@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Nahrungsergänzungsmittel für Kinder


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Thomas Hürlimann: "Heimkehr" (S. Fischer Verlag, Frankfurt a.M.) Ein Beitrag von Andrej Klahn Tomas Espedal: "Bergeners" Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel (Matthes & Seitz Verlag, Berlin) Ein Beitrag von Angela Gutzeit Am Mikrofon: Gisa Funck


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Zufall oder nicht Archäologen streiten, ob Neandertaler Feuer machen konnten Refugium im Rückhaltebecken Stadthabitate als Lebensraum bedrohter Pflanzen Meldungen aus der Wissenschaft Sternzeit 22. Oktober 2018 Indien greift nach dem Mond Am Mikrofon: Uli Blumenthal


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Wilhelm Heitmeyer: "Autoritäre Versuchungen" edition Suhrkamp Christoph Butterwegge, e.a.: "Rechtspopulisten im Parlament." Westend Verlag Ahmet Altan: "Ich werde die Welt nie wiedersehen. Texte aus dem Gefängnis." S. Fischer Verlag Jason W. Moore und Raj Patel: "Entwertung." rowohlt Berlin Jaafar Abdul Karim: "Fremde oder Freunde?" rowohlt Verlag Am Mikrofon: Catrin Stövesand


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Musikjournal


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Musik-Panorama

Kammermusikfest ,Spannungen' 2018 Michail Glinka ,Die Lerche'. Transkription für Klavier von Mili Balakirew Wolfgang Amadeus Mozart ,Serenata notturna'. Serenade Nr. 6 D-Dur, KV 239 Arnold Schönberg ,Verklärte Nacht' für Streichsextett, op. 4 Michail Glinka ,Trio pathétique' d-Moll für Klavier, Klarinette und Fagott Felix Mendelssohn Bartholdy Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello a-Moll, op. 13 Sebastian Manz, Klarinette Rie Koyama, Fagott Isabelle Faust, Violine Elisabeth Kufferath, Violine Anna Rezniak, Violine Christian Tetzlaff, Violine Tatjana Masurenko, Viola Timothy Ridout, Viola Hanna Weinmeister, Viola Alban Gerhardt, Violoncello Tanja Tetzlaff, Violoncello Charles DeRamus, Kontrabass Artur Pizarro, Klavier Dina Ugorskaja, Klavier Hans-Kristian Kjos Sørensen, Pauke Heimbach Strings Aufnahme vom 20.6.2018 aus dem Wasserkraftwerk, Heimbach Am Mikrofon: Ulrike Gondorf Mit Violinen, Viola und Violoncello unterwegs in musikalisches Neuland. Wie kann man nach Beethovens epochemachenden Werken noch ein Streichquartett schreiben? Diese Frage beschäftigte 1827 den 18-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy sehr, und er antwortete darauf mit seinem zweiten Streichquartett. Arnold Schönberg war 1902 ein paar Jahre älter, aber auch er stand noch ganz am Anfang seiner Karriere, als er mit seinem Streichsextett ,Verklärte Nacht' eine Sinfonische Dichtung für Kammerensemble schrieb und die Tonalität an ihre äußerste Grenze trieb. Zwei Stücke von Michail Glinka verbinden dieses Programm mit dem Schwerpunkt auf russische Musik des Kammermusikfests Spannungen 2018. Schwieriges Erbe


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

(Wdh.)


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

(Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr