Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

frank witzelDie apokalyptische Glühbirne Von Frank Witzel Regie: Leonhard Koppelmann Mit: Peter Brombacher, Gaby Dohm, Thomas Hauser, Julia Riedler, Michael Tregor, Sophie von Kessel, Irina Wanka, Anton Winstel Komposition: Frank Witzel Ton: Josuel Teegarten Produktion: BR 2017 Länge: 53"46 Totgeschwiegene Familienbiographien: Die Großnichte räumt auf und bringt Erschütterndes ans Licht. Bettina sortiert die persönliche Habe des verstorbenen Großonkels, findet Briefe, Zeichnungen, Notizen - und stößt auf ein tot geschwiegenes Kapitel Familien- und Gesellschaftsgeschichte. Großonkel Christoph, als Kind in psychiatrische Einrichtungen weggesperrt, schrieb Briefe an "Gott und die Welt", schuf fantasievolle Zeichnungen und erfand sonderbare Maschinerien, um ein traumatisches Erlebnis während der NS-Zeit zu bewältigen. Frank Witzel, geboren 1955 in Wiesbaden, Autor, Essayist, Zeichner, Musiker. Sein Roman ,Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969" wurde 2012 während der Entstehungsphase mit dem Robert Gernhardt Preis ausgezeichnet und nach seiner Veröffentlichung 2015 mit dem Deutschen Buchpreis. Die gleichnamige Hörspieladaption (BR 2016) war Hörspiel des Monats Juni 2016 und gewann den Deutschen Hörbuchpreis 2017 in der Kategorie Bestes Hörspiel. Die apokalyptische Glühbirne
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioMikro

jörg juretzkaDer Sommer der fliegenden Zucchinis (2/2) Erzählung nach einem Buch von Jörg Juretzka Ab 8 Jahren Mit Samuel Weiss Funkbearbeitung und Regie: Kai Frohner BR 2010 Pascal drohen wirklich total langweilige Sommerferien. Nicht nur, dass er als einziger seiner Clique zu Hause bleibt, er muss wegen eines Blackouts in Latein auch noch heftig für die Schule lernen. Wenigstens bleiben auch Schwatzbacke, Nuts und Mars da, seine drei Kumpel aus der Rockertruppe "Flying Zucchini Brothers". Die drei Kuttenträger sorgen dafür, dass Pascal unvergessliche Ferien erlebt. Egal, ob die Freunde im Freibad gerade mit dem Chefbademeister ein Duell ausfechten oder ob sie die Nachbarn mit einer Vampir- und Grabräuberparty in Angst und Schrecken versetzen. Und dann ist da noch Maila, ein süßes Mädchen, neu in der Schule, auf das Pascal so richtig abfährt. Da ist es eher unpassend, ausgerechnet auf einem Volksfest um Mailas Gunst zu werben - denn dort unterziehen Pascal und seine Bikerfreunde ihre Mägen gerade einem echten Härtetest.
Montag 07:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Lauschinsel - Radio für Kinder

bernd giesekingAb nach Paris | Hörspiel von Bernd Gieseking Oh je! Oma ist weg und zwar über Nacht! Nele und ihr kleiner Bruder Felix vermuten, dass ihr Verschwinden etwas mit den Bildern des französischen Malers zu tun hat, der in Paris gerade eine Ausstellung eröffnet hat.
Montag 08:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

Hörspieltag Bellas Briefe Von Hans Zimmer ab 8 Jahre Regie: Karlheinz Liefers Komposition: Lutz Glandien Mit: Lili Zahavi, Jan Josef Liefers, Mira Partecke, Martin Seifert Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2003 Länge: 52"00 Moderation: Tim Wiese Klara hat im Park ihre Puppe Bella verloren. Die Puppe ist ans Meer gereist und schreibt ihr von dort Briefe. Klara ist acht Jahre alt. Seit ihre Eltern geschieden sind, hat sie alles doppelt, einmal bei Mama, einmal bei Papa. Nur ihre Puppe Bella nicht, die ist fast so alt wie sie und einmalig. Doch gestern hat Klara ihre Puppe auf der Bank im Park vergessen. Und heute sitzt sie nicht mehr dort. Klara hat schon überall gesucht. Sie weint. Herr Engel sammelt Papier auf im Park. Er hat die Puppe beobachtet, sie wollte sich einmal die Welt ansehen und hat ihm versprochen, Briefe zu schreiben. Klara ist misstrauisch, doch schon am nächsten Tag hat Herr Engel einen Brief von Bella in der Hand. Sie ist auf großer Fahrt nach Südamerika, hat wunderbare Menschen kennengelernt und lässt Klara herzlich grüßen. Hans Zimmer, geboren 1946 in Hessen, lebt in Hannover, schreibt Lyrik und Texte für Theater und Rundfunk. Für das Kinderhörspiel ,Gestrandet vor Guadeloupe" bekam er den Deutschen Kinderhörspielpreis 1996.
Montag 08:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Ö1 Hörspiel

die wolfshaut"Die Wolfshaut" von Hans Lebert (Teil 3). Mit Peter Matic, Michael König, Ernst Konarek, Götz Kauffmann, Jaschka Lämmert, Wolfgang Hübsch, Wolfgang Böck, Ulli Maier, Fritz Muliar, Heribert Sasse, Helmut Bohatsch, Hermann Scheidleder, Rudolf Wessely, Gerti Drassl, Christoph von Friedl, Joseph Lorenz, Branko Samarovski, Hannes Thanheiser, Hanna Tomek, Peter Uray, Bibiana Zeller u.v.a. Ton: Herta Werner, Schnitt: Stefan Wirtitsch, Musik: Max Nagl, Bearbeitung: Helmut Peschina, Regie: Robert Matejka (NDR/DLR-B/ORF 2005) Eine fremde, unheimliche Welt eröffnet Hans Leberts Roman "Die Wolfshaut". Der Schauplatz scheint gewöhnlich, ein fiktives, wohl in der Steiermark angesiedeltes Bergdorf mit dem sprechenden Namen "Schweigen". Hinter dem Alltag aus Wirtshaus, Waldarbeit und Lokalpolitik aber öffnen sich Abgründe: Ein dunkles Geheimnis ist in Schweigen begraben, eines, das seinen Ursprung im Naziterror des Zweiten Weltkrieges hat. Denn die Geschichte beginnt 1952 - in der Zeit danach. Die Menschen vergessen und verdrängen, sie wollen ihre Ruhe haben und nicht an die Gräuel der Vergangenheit erinnert werden. Ein Außenseiter ist es, der dies nicht zulassen will: Johann Unfreund, ein Matrose, der erst mehrere Jahre nach Kriegsende in die "gottverlassene Gegend" seiner Kindheit zurückkehrt ... Die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek nannte "Die Wolfshaut" den "ersten radikal modernen Roman der österreichischen Nachkriegsliteratur". "Die Wolfshaut" war ihrer Zeit voraus: 1960 erschienen, wollte sich damals kaum jemand mit der Vergangenheit auseinandersetzen. Von Schriftstellern und Kritikern gelobt, wurden Roman und Autor dennoch schnell vergessen. Erst die Neuauflage von 1991 brachte Leberts Text wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Zwei Jahre später starb der 1919 in Wien geborene Autor in Baden. Sein Buch "Die Wolfshaut" bleibt ein echter Jahrhundertroman: Er weist zurück in die Vergangenheit und gilt als eine der ersten literarischen Auseinandersetzungen mit den Mechanismen der kollektiven Verdrängung, greift aber mit seiner sprachlichen Kraft auch weit in die Zukunft hinaus (Johanna Rachinger über "Die Wolfshaut") .
Montag 14:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Spielraum - Hörspiel

don quijoteDon Quijote von der Mancha(3/3) Nach dem gleichnamigen Roman von Miguel de Cervantes Saavedra Aus dem Spanischen von Susanne Lange Mit: Christian Brückner, Daniel Zillmann, Tina Engel, Peter Fricke, Kai Magnus Sting u. v. a. Hörspielbearbeitung: Katrin Zipse Musik: Peter Kaizar Regie: Kirstin Petri (Produktion: SWR 2019) Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel Don Quijote könnte man als Pionier des postmodernen Helden bezeichnen. Durch exzessives Lesen von trivialen Ritterromanen verfällt er dem Wahn, er sei selbst ein fahrender Ritter. Somit besorgt er sich den Schindgaul Rocinante, engagiert den Knappen Sancho Panza, erträumt sich die Angebetete Dulcinea und reitet aus, um mutige und tugendhafte Abenteuer zu bestehen. Aus einer reizarmen und ereignislosen Wirklichkeit erschafft er einen komplexen Kosmos an Konflikten. Cervantes überführt in seinem epochalen Werk, das 1605 und 1615 erschienen ist, die archaische Fantasy-Welt des spanischen Ritterromans in das psychologische Drama des "Ritters der traurigen Gestalt".
Montag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

franz hohler50 Jahre «Totemügerli» - eine Hommage mit Franz Hohler und Gästen Im September 2017 feierte SRF einen ganz besonderen Geburtstag. Es war der 50. der bekanntesten berndeutschen Geschichte der Schweiz. Mit ihr hat sich der Oltner Franz Hohler schon zu Lebzeiten unsterblich gemacht. Die erfundene Sage von Schöppelimunggi und Houderebäseler ist zum Volksgut geworden.
Montag 14:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Radio Blau

jung & blau

geteilte HimmelPetriKIDS - Synchronsprechen - Joblinge-Feature 18:00 - 18:30 Die Sendung der PetriKIDS beschäftigt sich mit dem Thema Kinderheim und präsentiert ein selbsterdachtes und produziertes Hörspiel "der geteilte Himmel". 18:30 - 18:45 Fabian hat sich mit dem Thema "Ton" beim Film beschäftigt und deshalb mit einem Synchronsprecher und einem Tonmeister gesprochen. 18:45 - 19:00 Wenn ein Tag dein Leben verändert - ein Hörspiel der Joblinge WDH Juni 2018
Montag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Hörspiel am Feiertag

federico garcía lorcaBernarda Albas Haus Nach einer Frauentragödie in spanischen Dörfern von Federico García Lorca Aus dem Spanischen von Enrique Beck Mit: Aenne Kersten, Elsa Pfeiffer, Ingeborg Engelmann, Liselotte Köster, Edith Heerdegen u. a. Hörspielbearbeitung und Regie: Cläre Schimmel (Produktion: SDR 1953) Längst erwachsen, sind sie doch Kinder, über die die Mutter uneingeschränkt herrscht: Bernarda Albas Töchter. Die älteste, Angustias, ist fast 40, die jüngste, Adela, 20 - fiebern vor Liebeshunger. Doch was sind die Liebessehnsüchte gegen das Verdikt einer hartherzigen Mutter? "Kinder haben kein anderes Recht als zu gehorchen", sagt Bernarda und bestimmt, dass Angustias heiratet, wenn die Trauerzeit über den Tod des Vaters vorüber ist. Doch dann setzt sich ein Drama in Gang, das blutig endet. Schweigen soll von nun an im Haus herrschen, kein Wort darf nach außen dringen.
Montag 18:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

wajsbrotCousine Lisbeth (2/2) Von Cécile Wajsbrot nach Honoré de Balzac Übersetzung: Nathalie Mälzer und Paul Zech Regie: Christiane Ohaus Mit: Gerd Wameling, Astrid Meyerfeldt, Imogen Kogge, Gustav Peter Wöhler, Felix von Manteuffel, Leonie Rainer, Katja Sieder, Patrick Güldenberg, Lisa Hrdina, Martin Engler, Tonio Arango, Martin Seifert, Marguerite Gateau, Friedhelm Ptok Komposition: Michael Riessler Ton: Thomas Monnerjahn Produktion: Deutschlandradio Kultur / RB 2017 Länge: 69"09 (Wdh. v. 05.06.2017) Cousine Lisbeth übt heimlich Rache an ihrer Familie. Anschließend: Produktionsbericht zur Sendung am 12.06.2019, 21.30 "Drei Menschen und das Salz im Meer" Von Anke Beims Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013 Länge: ca. 20"00 (Wdh. v. 23.10.2013) Madame Marneffe, uneheliches hübsches Kind eines Maréchal, Frau eines Angestellten im Kriegsministerium, baut sich mit Cousine Lisbeths Hilfe einen florierenden Salon auf. Von drei Männern erwartet sie dasselbe Kind - ein Detail, das die Ehe von Hortense mit dem polnischen Grafen und Künstler Steinbock zerstört und den Baron Hulot endgültig ruiniert. Die Familie verarmt, der Baron verschwindet. Cousine Lisbeth übt in aller Stille Rache für eine große Kränkung. Cécile Wajsbrot, geboren 1954 in Paris, schreibt Romane, Essays, Hörspiele, übersetzt aus dem Englischen, Mittlerin zwischen Frankreich und Deutschland, lebt in Paris und Berlin. 2014 erhielt sie den Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis und 2016 den Prix de l" Académie de Berlin. Seit 2017 Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. In diesen Stoff fließt ihre leidenschaftliche Balzaclektüre ein. Hörspiele für Deutschlandradio u.a.: ,Die Zeremonie" (DKultur/RB 2011), ,Der Raum gehört uns" (DKultur 2016), ,W - wie ihr Name/Avec un double V" (SR/DKultur/France Culture 2012). Cousine Lisbeth (2/2)
Montag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

KiRaKa

WDR 5 KiRaKa

sebastian goyMit Johannes Döbbelt Frau Holle auf Reisen Von Sebastian Goy Anna ist verzweifelt: Großvater bringt immer alle Märchen durcheinander. Wie soll sie denn einschlafen, wenn Großvater behauptet, dass Rotkäppchen in den Wald geht und das Federbett von Frau Holle ausschüttelt? Aber dann taucht Anna selbst ein in die Märchenwelt - oder kommen die Märchengestalten in ihre Realität? Frau Holle gewinnt den ersten Preis eines Preisausschreibens: eine 14-tägige Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer und lädt Anna zu dieser Reise ein. Was beide nicht wissen: Sie befinden sich auf einem Luxusdampfer, dessen Kapitän und Funker zwei Juwelenräuber sind. Die Räuber sind auf dem Weg zur Beuteübergabe nach Alexandria. Wider Willen betätigen sich Frau Holle und Anna als Detektive - oder sind sie doch nur Märchenfiguren? Komposition: Peter Kaizar Regie: Götz Fritsch Wiederholung: WDR 5 So 14.04 Uhr Wiederholung: WDR 5 19.04 Uhr Wiederholung: So 14.04 Uhr
Montag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

karlheinz koineggWie man unsterblich wird (2/2) Von Karlheinz Koinegg Nach dem Roman von Sally Nicholls Komposition: Andreas und Matthias Hornschuh Regie: Angeli Backhausen
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

fundament der ewigkeitDas Fundament der Ewigkeit (8-9/12) Von Ken Follett Hörspielserie über den Kampf um religiöse Toleranz Übersetzung aus dem Englischen: Dietmar Schmidt und Rainer Schumacher Bearbeitung und Regie: Thomas Werner Musik: Rainer Quade mit dem WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Enrico Delamboye Ned Willard (jung): Jakob Diehl Margery Fitzgerald: Camilla Renschke Rollo Fitzgerald: Matti Krause Bart Shiring: Daniel Rothaug Swithin Shiring: Thomas Balou Martin Kardinal Charles de Guise: Matthias Haase Pierre Aumand: André Kaczmarczyk Sylvie Palot: Marleen Lohse Maria Stuart: Laura Maire Alison McKay / Alison Alt: Maike Jüttendonk Alice Willard: Edda Fischer Jane Fitzgerald: Jele Brückner Reginald Fitzgerald / Medina Sidonia: Martin Bross Dan(iel) Cobley: Jean Paul Baeck William Cecil: Martin Brambach Herzog Francois de Guise: Jürgen Sarkiss Gaston Le Pin: Thomas Anzenhofer Dauphin Francois II: Valentin Steffen Bischof Julius: Josef Tratnik Albin Willard / Roger Shiring: Markus J. Bachmann Donal Gloster: Rouven Israel Giles Palot: Hüseyin Michael Cirpici Guillaume von Genf: Nils Kretschmer Isabelle Palot: Tanja Haller Richter Tilbury: Tom Jacobs Philbert Cobley / Le Charron: Andreas Windhuis Graf Feria / Walsingham: Carlos Lobo Elisabeth I.: Janina Sachau Caterina di Medici: Anuk Ens Odette: Pauline Höhne Hebamme / Frauenstimme: Gabriele Schulze Antoine de Bourbon: Simon Roden Zöllner / Bote: Michael Stange Marquis de Lagny: Peter Schwab James Stuart (*1531): Louis Friedemann Thiele Burgvogt: Ralf Drexler Junger Mann / Bartlet Shiring: Till Klein Nath: Lena Geyer Lady Margaret Erskine: Ursula Michelis Stephen Lincoln: Moritz Heidelbach Bürgermeister Cordwainer: Axel Häfner Priester Lenny: Tillmann Depping William Allen / Henri III.: Holger Stolz König Charles: David Vormweg Henri de Guise: Mathias Renneisen Gaspard de Coligny: Daniel Werner Hauptmann Cosseins / Bote: Udo Thies Nicholas Throckmorton: Ernst-August Schepmann Bischof Nicholas Heath / Mann: Walter Gontermann Aphrodite: Marie Jensen Ned (alt): Gerd Wameling Margery Fitzgerald (alt): Therese Hämer Rollo Fitzgerald (alt): Tommi Piper Bart Shiring (alt): Gregor Höppner Barney Willlard: Daniel Berger Pierre Aumand (alt): Alexander Radszun Sylvie Palot (alt): Wieslawa Wesolowska Maria Stuart (alt): Laura Maire Elisabeth I. (alt): Susanne Pätzold Louise de Nimes: Caroline Schreiber Alain de Guise: Jonas Baeck Babington: Gareth Charles William Davison: Vittorio Alfieri Sheriff / Sheriff Matthewson: Glenn Goltz Lord Howard: Jochen Kolenda Francois d"O / Pastor Bernard: Matthias Kiel Henri de Guise (alt): Bruno Winzen Guy Fawkes / Luc Mauriac: Valentin Stroh König James Stuart (*1566): Daniel Schüßler Claude Nau: Benjamin Höppner Erzähler: Jürgen Thormann, Regine Vergeen, Stefan Kaminski und Regina Lemnitz An- und Absage: Thomas Anzenhofer
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

mieses karmaMieses Karma (2/2) Nach dem gleichnamigen Roman von David Safier Komposition: Andreas Bick Bearbeitung: Susanne Hoffmann Regie: Beatrix Ackers Mit Cathlen Gawlich, Andreas Pietschmann, Lina Böckel, Stephan Schad, Ingeborg Westphal, Kathrin Angerer, Ulrich Wickert, Samuel Weiss, Dieter Pfaff, Brigitte Janner u.a. NDR 2008 Eigentlich wäre sie jetzt reif fürs Nirwana, aber Kim will zurück zu ihrer Familie, dem gehörnten Ehemann Alex und vor allem zu Töchterchen Lilly. Doch Alex lebt seit ihrem Tod mit Kims Freundin Nina zusammen und will sie heiraten... David Safiers Debüt ist Bildungs-Roman, spirituelles Märchen, Comic, Gesellschaftskomödie. Und eine glühende Hommage an die Familie. Download unter ndr.de/radiokunst und als Podcast in der NDR Hörspiel Box Das Hörspiel
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

irmgard keunNach Mitternacht (2/2) Von Irmgard Keun Mit Lisa Wagner, Thomas Wodianka, Jan Andreesen, Magda Czogalla und anderen Komposition: Katrin Schüler-Springorum Regie: Barbara Meerkötter RBB 2017 Im Nazi-Deutschland des Jahres 1936 erwartet die Menge am Opernplatz den Auftritt von Reichskanzler Adolf Hitler. Unter den Jubelnden ist auch die 19-jährige Sanna, die das Geschehen mit befremdetem Erstaunen kommentiert. Sie und ihre Freunde werden in den kommenden Stunden vor die zentrale Entscheidung gestellt: sich Hitlers Gewaltregime anzupassen oder den Weg in die Emigration zu wählen. "Nach Mitternacht" erschien 1937 bei Querido und gilt bis heute als eines der Hauptwerke der deutschen Exilliteratur - ein ebenso nüchternes wie erschütterndes Protokoll aus dem Innern des NS-Staates. Irmgard Keun (1905-1982), Schriftstellerin. Werke u.a. "Das kunstseidene Mädchen" (1932), "Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften" (1936), "Kind aller Länder" (1938).
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Eins Live

1LIVE Soundstories

Kommando Gleichstrom Von Veit König Zeitreisen durch die Geschichte der Popmusik Komposition: Dürbeck und Dohmen Jo: Moritz Peschke Eddie: Rouven Israel Doc: Daniel Rothaug Suzie / Moderatorin 1A/Moderatorin 2: Camilla Renschke Günther / Knothenheim: Peter Harting Moderator 3: Martin Bross Interviewer / Moderator 1 / Polizeifunk / Computerstimme: Sascha Tschorn COP-9000 / Cassandra / Moderatorin 1B: Susanne Marie Kubelka Richard James: Eric Carter Werbestimme männl. / Sprecher: Rainer Homann Werbesprecher 2 / Stevie D: Daniel Werner Regie: Matthias Kapohl
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Schreckmümpfeli

schreckmümpfeli«Eine geniale Erfindung» von Markus Köbeli Kampf der «Platzhirsche»
Montag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren