Bayern 2

radioMikro

jens raschkeSchlafen Fische? Ab 7 Jahren Erzählung von Jens Raschke Mit Sonja Beißwenger Funkbearbeitung und Regie: Kai Frohner BR 2018 Jette ist gerade 10 geworden und hat zahllose Fragen an das Leben. Vor allem, weil ihr kleiner Bruder Emil niemals 10 werden wird - er ist nämlich gestorben. Jette erinnert sich an die langen Gespräche mit Emil zum Thema Tod. Und an die Diskussion mit ihrem Vater, was denn nun passiert mit einem Verstorbenen. Unter der Erde von Würmern zerknabbert werden, das gefällt ihr jedenfalls überhaupt nicht. Sie erinnert sich an ihre Mutter, als sie einfach nur in der Küche saß und vor lauter Traurigsein stundenlang Löcher in die Luft gekuckt hat. Jettes Leben ändert sich nach Emils Tod und das erzählt der Kinderbuchautor Jens Raschke in einer berührenden Geschichte von Trauer, Hoffnung und einer großen Geschwisterliebe. Erzählt von Sonja Beißwenger
Freitag 07:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

jens raschkeHörspieltag Schlafen Fische? Von Jens Raschke Ab 8 Jahre Regie: Judith Lorentz Komposition: Lutz Glandien Mit: Fea Faika Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013 Länge: 50"17 Moderation: Tim Wiese Jette erzählt uns, wie das war, als ihr Bruder Emil krank wurde und dann plötzlich nicht mehr da war. Jette ist zehn geworden, am letzten Sonntag. Zehn, das ist eine Eins mit einer Null dahinter, weiß Jette. Jettes Papa sagt, das nennt man zweistellig. Jettes Bruder Emil ist nur sechs geworden. Das ist bloß einstellig. Jette erzählt uns, wie das so war, als Emil krank wurde und dann plötzlich nicht mehr da war. Sie erinnert sich an die Zeiten davor, an schöne Urlaube mit der Familie, an die üblichen Neckereien zwischen Geschwistern und an all die Fragen, die sie ihren Eltern stellte und auf welche diese nie eine Antwort hatten. Können Blindschleichen niesen? Wieso ist die Sonne so heiß? Schlafen Fische? Und was ist das eigentlich, sterben? Jens Raschke, geboren 1970, Studium der Nordischen Literaturwissenschaft und Geschichte. Arbeitet als Autor, Dramaturg und Regisseur für das Kinder- und Jugend Theater in Kiel. Für "Schlafen Fische?" bekam er 2012 den Mühlheimer KinderStückePreis.
Freitag 08:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

HÖRSPIEL

kai-uwe kohlschmidtJedem Geist ein Haus soll bleiben Von Kai-Uwe Kohlschmidt Mit Arta Adler, Momo Kohlschmidt, Kai-Uwe Kohlschmidt u. a. Komposition: Kai-Uwe Kohlschmidt Regie: Kai-Uwe Kohlschmidt Produktion: Autorenproduktion 2019 - Ursendung -
Freitag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Mikado - Radio für Kinder

ulrich hubAn der Arche um Acht Hörspiel von Ulrich Hub Komposition: Sabine Worthmann Regie: Andrea Getto Mit Stefko Hanushevsky, Chris Pichler, Lars Rudolph u.v.a. HR/NDR 2006 An der Arche um Acht - das ist die Verabredung, die eine weiße Taube mit zwei Pinguinen getroffen hat. Die beiden Pinguine gehören zu den Auserwählten, die auf die Arche Noah dürfen. Doch genau das stellt sie vor ein Problem: Sie können unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Glücklicherweise haben sie eine rettende Idee! Und da auf der Arche ohnehin alles drunter und drüber geht, scheint ihr Plan zu funktionieren. In dieser turbulenten Geschichte um Freundschaft und Solidarität wird mit Leichtigkeit, Witz und Humor die große Frage nach Gott neu formuliert. Und es werden Fragen erörtert wie: Warum ist die Welt so eingerichtet, wie sie ist? Wer trägt dafür die Verantwortung? Warum gibt es Ungerechtigkeit, Verrat und Bosheit? Ulrich Hub erhielt für sein Stück mehrere Auszeichnungen, unter anderem den "Deutschen Kinderhörspielpreis". Mikado - Radio für Kinder
Freitag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

ernst jandlFünf Mann Menschen Von Ernst Jandl und Friederike Mayröcker Vorgestellt von Hannsjörg Schitthenner Regie: Peter Michel Ladiges Mit: Günther Neutze, Helmut Wöstmann, Jürgen Schmidt, Friedrich von Bülow, Gian Fadri Töndury, Gerhard Remus, Hans Timerding, Ellen Xenakis, Heiner Schmidt, Dinah Hinz, Christine Davis, Ute Remus, Isabel Stumpf, Renate E. Bauer Ton: Hans Wurm Produktion: SWF 1968 Länge: 44"20 Die Humanisten Von Ernst Jandl Kommentiert von Hermann Bohlen Regie: der Autor Mit: Peer Augustinski, Eva Garg, Ernst Jandl, Walter Riss WDR 1977 Länge: 26"56 Der Kreislauf des Lebens in kurzen Szenen und die Begegnung zweier Nobelpreisträger. Fünf Mann Menschen Im Schnellverfahren werden in kurzen Szenen zentrale Lebensereignisse durchgespielt: von der Gebärklinik über Elternhaus, Schule, Berufsberatung, Militär, Krieg, Spital, Gericht, Gefängnis, Erschießung wieder zurück zur Gebärklinik. Ausgezeichnet mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 1969. Die Humanisten Jandl lässt zwei Nobelpreisträger, einen Literaten und einen Historiker, das Loblied auf die deutsche Sprache und die große deutsch-österreichische Geistesgeschichte singen. Friederike Mayröcker, geboren 1924 in Wien, ist eine österreichische Lyrikerin und Dichterin. Erhielt viele Literaturpreise, u.a. 2001 den Georg-Büchner-Preis. Autorin zahlreicher Hörspiele. Karl-Sczuka-Preis für "Das Couvert der Vögel" (WDR 2001), Ö1-Hörspiel des Jahres für "Oper!" (ORF 2017). Zuletzt: "Das unbestechliche Muster der Ekstase" (ORF 2018). Ernst Jandl, 1925 geboren in Wien, wo er im Jahr 2000 starb. Schrieb Lyrik, Hörspiele und Theaterstücke. Gewann zahlreiche Preise, so etwa 1984 den Büchner-Preis oder 1995 den Hölderlin-Preis. Schrieb u.a. die Hörspiele "Das Röcheln der Mona Lisa" (BR/HR/NDR 1970) und "Aus der Fremde" (HR/WDR 1980). Jandl wurde 1989 mit dem Frankfurter Hörspielpreis für sein Gesamtwerk ausgezeichnet. Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Friederike Mayröcker und Ernst Jandl seit 1954. Gemeinsame Hörspiele u.a. "Der Gigant" (WDR 1969), "Spaltungen" (WDR/SWF 1970) sowie "Fünf Mann Menschen" (SWF 1968). "Fünf Mann Menschen" und "Die Humanisten"
Freitag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

HörspielZeit: Eugénie Grandet (1)

eugénie grandetvon Honoré de Balzac (DKultur 2015) Sondertermin Im Leben des Winzers Grandet gibt es nur zwei Dinge, die ihm etwas bedeuten: sein Reichtum und seine Tochter Eugénie. Gegen das strenge Korsett aus Geiz und Vorschriften wehrt Eugénie sich kaum. Doch dann kommt unerwarteter Besuch aus Paris: Charles, Grandets Neffe und Eugénies Cousin.
Freitag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

starken wanjaDie Abenteuer des starken Wanja (1/4) Von Otfried Preußler Im alten Russland zur Zeit der Zaren hat ein Bauer drei Söhne. Der jüngste, Wanja, packt eines Tages sieben Säcke voll Sonnenblumenkerne und steigt damit hoch oben auf den Backofen, auf dem er sieben Jahre verbringt, ohne ein Wort zu sprechen. Sieben Jahre lang sammelt Wanja Kräfte, bis er in die weißen Berge geht und in gefährlichen Abenteuern die Zarenkrone gewinnen will. Trotz aller guten und schrecklichen Erlebnisse bleibt Wanja der gradlinige Bauernsohn und immer seinem Vorsatz treu: "Das Herz ist es, das den Zaren ausmacht!" Otfried Preußler hat hier Märchen und Sagenmotive zu einer Erzählung von starker Bildkraft und sprachlicher Schönheit verarbeitet. Bearbeitung: Ingeborg Tröndle Komposition: Stan Regal Regie: Klaus-Dieter Pittrich
Freitag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

holozän«Der Mensch erscheint im Holozän» von Max Frisch Vor vier Jahren hat der Schweizer Regisseur Thom Luz zum ersten Mal fürs Radio gearbeitet. Sein Hörstück «Atlas der abgelegenen Inseln» war ein internationaler Erfolg. Jetzt hat er seine Theaterinszenierung von Max Frischs endzeitlicher Erzählung aus dem Tessin für SRF als Hörspiel eingerichtet.
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 1 Welle Nord

Von Binnenland und Waterkant - Niederdeutsches Hörspiel

Een Nannskerl Von Snorre Rolf Petersen: Nann Wilfried Dziallas: Doktor Sandra Keck: Miriam Isabell Massion: Mieke Birte Kretschmer: Katrin Till Huster: Gerrit u.v.a. Regie: Jochen Schütt RB/NDR 2010 Zum 38. Mal erlebt der junge Mann namens Nann das Frühjahr. Er genießt den blauen Himmel, die weiche Luft, das Licht, die Wärme und lässt sich vom Anblick frühjahrsgleicher Mädchen bezaubern. Doch diesmal ist etwas anders. Sein Arzt eröffnet ihm, dass er nur noch ein halbes Jahr zu leben habe. Nann zieht Bilanz. Der Autor Snorre (Björkson) wurde 1968 am Steinhuder Meer geboren. Er schrieb Hörspiele, Gedichte, Lieder, Erzählungen und einen Roman nach dem Hörspiel: "Präludium für Josse". Er lebt am Steinhuder Meer. 21:00 - 21:05 Uhr Nachrichten für Schleswig-Holstein
Freitag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

ruf der wildnisRuf der Wildnis Von Jack London Mit Nico Holonics Bearbeitung: Soeren Voima Komposition: Andreas Bick Regie: Cordula Dickmeiß NDR 2018 Jack Londons Roman "Ruf der Wildnis" wurde 1903 veröffentlicht und begründete Londons Karriere als Abenteuerromancier. Die Geschichte vom Hund Buck, der aus besten Verhältnissen in Kalifornien nach Alaska entführt wird, um dort als Schlittenhund im Epizentrum des Goldrauschs zu arbeiten, ist eine Parabel auf den Überlebenskampf unter schlimmsten Bedingungen. Als Bucks letzter Herr stirbt, "folgt er dem Ruf, wird was er niemals war, wird Wolf". Was Buck widerfährt, ist die Geschichte einer fatalen, unerbittlich fortschreitenden Entzivilisierung. Die Ursache dafür ist die entfesselte Gier der Menschen nach immer mehr Reichtum, die Mensch und Natur in den Abgrund reißt. Soeren Voima hat die Geschichte verdichtet und in gebundene Sprache gefasst. Durch vorwärtstreibenden Rhythmus und regelrechte Wortkaskaden, die die Ohnmacht, das Überwältigtsein des Protagonisten widerspiegeln, ist ein atemberaubender Monolog entstanden. Jack London (1876- 1916), amerikanischer Schriftsteller und Journalist. Werke unter anderem "Wolfsblut" (1906), "Lockruf des Goldes" (1910), "Alaska-Kid" (1912). Soeren Voima, Sammelpseudonym von Robert Schuster, geboren 1970, deutscher Regisseur und Hochschullehrer, und Christian Tschirner, geboren 1969, deutscher Schauspieler und Regisseur. Bühnenfassungen von Erich Kubys Roman "Das Mädchen Rosemarie" (2014) und Jack Londons "Ruf der Wildnis" (2017).
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

frau flieht vor einer nachrichtEine Frau flieht vor einer Nachricht (1/3) Nach dem gleichnamigen Roman von David Grossman Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer Mit Kathrin Angerer, Martina Gedeck, Michael Evers, Christian Redl, Stefan Haschke u.v.a. NDR 2012 Ora, eine Frau um die 50, bricht auf zu einer verzweifelten Reise, einer rastlosen Wanderung durch die Berge und Täler Galiläas. Sie ist geflüchtet aus Tel Aviv aus Angst vor einer Todesnachricht. Ihr jüngster Sohn Ofer hat sich nämlich freiwillig zu einem Militäreinsatz gemeldet. Und Ora rechnet mit dem Schlimmsten. David Grossman wurde, neben zahlreichen anderen Preisen, 2010 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt. Download für 12 Monate unter ndr.de/radiokunst und als Podcast in der NDR Hörspiel Box
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

volker heiseAußer Kontrolle Von Volker Heise Bearbeitung und Regie: Judith Lorentz Komposition: Lutz Glandien Mit Moritz Grove, Marleen Lohse, Gustav Peter Wöhler, Marie-Lou Sellem, Mira Partecke, Heiko Pinkowski, Daniel Zillmann, David Gundlach, Thomas Fränzel, Erika Skrotzki u.a. Produktion: Dlf Kultur 2019 Länge: ca. 54" Berlin-Wedding, Edelrestaurant Paris. Für Jan ist es der alles entscheidende Abend. Er hat die Liebe seines Lebens gefunden, im Callcenter, in der Kaffeepause. Nun hat er den Ring in der Tasche und den Antrag im Kopf. Und er hat nur diese eine Nacht, um die schöne Nadine zu überzeugen, dass ihre verrückte Liebe eine Zukunft hat. Denn ihre Koffer sind gepackt. Auf dem Land wartet der Verlobte mit dem Einfamilienhaus. Eine letzte Nacht, in der alles möglich scheint - wäre da nicht dieses groteske Missgeschick. Wäre da nicht Chefkoch Naujoks, ein Choleriker mit Starallüren, der nur darauf wartet, Möchtegern-Romantiker wie Jan zu demütigen. Wäre da nicht Hentschel, ein Streifenpolizist auf dem Abstellgleis, der seinem jungen Kollegen endlich zeigen möchte, wo der Hammer hängt. Wäre da nicht diese Großstadt mit all ihren brutalen Zufällen. "Das Glück liegt wieder vor ihm. Er wird es mit den Händen greifen, er wird es nicht wieder loslassen, er wird es zwingen, weil das Glück gezwungen werden muss, das weiß er jetzt: Du musst es zwingen, dann bleibt es bei dir. Du musst es verteidigen, zur Not mit Faust oder Messer oder Sense." Außer Kontrolle
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren