Bayern 2

radioKrimi

virginie despentesApokalypse Baby Teil 1: Paris Von Virginie Despentes Aus dem Französischen von Dorit Gesa Engelhardt und Barbara Heber-Schärer Bearbeitung und Regie: Martin Heindel BR 2019 Ursendung Teil 2: Mittwoch, 27. Februar 2019, 20.05 Uhr Paris. Valentine Galtan ist verschwunden. Vor den Augen von Lucie Toledo, die das 15-jährige Mädchen aus reichem Haus observieren sollte - und die sie jetzt wiederfinden soll, im Auftrag der überaus aufgeregten Großmutter. Weil Lucie keine Erfahrung mit Vermisstenfällen hat, bittet sie die "Hyäne" um Hilfe, eine schier mythische Figur der Ermittlerszene, der beim Aufspüren von Informationen und Menschen beinahe übersinnliche Fähigkeiten zugeschrieben werden. Die Hyäne scheint die erhoffte Hilfe zu sein, ihre großspurigen Belehrungen und kaum kontrollierten Gewaltausbrüche aber schockieren die kleinlaute und unsichere Lucie. Dennoch nehmen sie gemeinsam Valentines Fährte auf. Beim heimlichen Durchsuchen der Festplatten im Hause Galtan kommt heraus, dass die Familie Informationen zurückhält. Valentine hat ihre Stiefmutter wiederholt geohrfeigt und geschlagen. Gemeinsam mit der Großmutter plante sie Valentine in eine private psychiatrische Einrichtung abzuschieben. "Apokalypse Baby ist Roadmovie, Gesellschaftsstudie und Coming-out in einem. Ein vielstimmiger Roman, der in wechselnden personalen Erzählsituationen in die Welt seiner Figuren eintaucht und dessen krasse Kontraste, bei aller Düsterkeit, auch humoristische Funken schlagen. Ein Roman mit einer hellsichtigen Ermittlerin und einem leeren Zentrum, in dem eine schwarze Madonna glüht, die wie ein schwarzes Loch alles verschlingt, was ihr zu nahekommt. Die größte Herausforderung bei der Adaption bestand für mich im Abbilden dieser personalen Erzählsituationen. Despentes erzählt da nämlich umfangreiche, off-text-lastige Kapitel aus den Perspektiven der Figuren. Das macht sie zwar in der dritten Person, aber es werden Dinge verhandelt, die die Ich-Erzählerin Lucie nicht wissen kann, und die ein auktorialer, also allwissender Erzähler so nie sagen würde. Die Frage war also für das Hörspiel: wer spricht da?" (Martin Heindel) Martin Heindel, geboren 1976, Studium der Dramaturgie, Autor, Dramaturg und Regisseur für Radio, Theater und Film. Hörspiele unter anderem:"Tote Mädchen" (NDR 2014), "Small Wonders" (HR 2016),"Der Wald" (WDR 2017), "Neunuernberg" (WDR 2018)
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

seun kutiDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Seun Kuti (1/2) Der Musiker aus Lagos in Nigeria ist der Sohn des Afrobeat-Pioniers Fela Kuti. Der Sohn arbeitet auch mit den Musikern seines Vaters zusammen, und mit Brian Eno hat er auch schon ein Album aufgenommen. Bei seinen Konzerten spielt er sowohl seine eigenen, als auch bisher live noch nie gespielte Stücke seines Vaters. Daher sind Konzerte von Seun Kuti ein echtes Erlebnis und ein Ausflug in die Geschichte des Afrobeat: Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts von Seun Kuti beim Rototom Sunsplash 2017.
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Querköpfe

Sulaiman MasomiKabarett, Comedy & schräge Lieder Der Mann mit der Bombe Sulaiman Masomis Spiel mit rassistischen Klischees Von Andreas Beckmann Sein Bart sei üppig wie ihre Vorurteile, ruft Sulaiman Masomi seinen Fans schon mal zu, und seine Augen so braun wie ihre Vergangenheit. Er testet gern die Selbstgewissheiten eines sich links und tolerant wähnenden Publikums. Ob er nicht vielleicht doch einen Sprengsatz in den Saal geschmuggelt haben könnte? Tatsächlich hat er immerhin das Passauer Scharfrichterbeil im Gepäck, das er 2018 erhalten hat, doch seine schärfste Waffe ist die Sprache. Die hat der gebürtige Afghane, der in Krefeld aufgewachsen ist, in zahllosen Poetry-Slams bis zur Meisterschaft verfeinert. Nach seinem Bucherfolg ,Ein Kanake sieht rot" schickte ihn das Goethe-Institut als Kulturbotschafter um die halbe Welt. Jetzt ist er wieder in Deutschland unterwegs mit seinem Programm ,Morgen-Land" und einem Humor, der gerne ins Schwarze tendiert. Spiel mit rassistischen Klischees
Mittwoch 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

matthias karowDie Roofe Von Matthias Karow Regie: Steffen Moratz Mit: Eva Weißenborn, Peter Kurth, Martin Reik, Max Mauff, Cristin König, Winnie Böwe und Tilo Nest Komposition: Daniel Kaiser Ton: Martin Eichberg Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: ca. 58" (Ursendung) Eine seltsame Gartenkolonie, bewohnt von Dauercampern, ist Terrain für Wildes und Spießiges. Die Roofe: Ein Dickicht, ein verwildertes Stück Land, eine Kolonie. Dauercamper, Leute, die sich keine Wohnung mehr leisten können, Autofreaks mit Deutschlandfahnen, Untergetauchte wohnen hier. Philipp hat viel Zeit mit ihnen verbracht. Auf den Spuren seiner Mutter Hiltrud, die sich Bojana genannt hat, war sie eine Schamanin oder eine Escort-Dame? Matthias Karow, geboren 1978 in Neustadt am Rübenberge, Autor und Musiker. Hörspiele "Der Wanderer und seine Regenhaube" (WDR 2006), "Der Mond der fliegenden Enten" (DKultur 2010), "Der Kochlöffel" (DKultur 2011). Zuletzt: "Der Blechschuppen" (NDR 2017). Er lebt in Berlin. Die Roofe
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Feature

ÜberversorgungÜbertherapie am Lebensende das ARD radiofeature Ein Feature über den Umgang mit Sterbenskranken Von Martina Keller (Produktion: WDR) Unser Gesundheitssystem ist gut darin Menschen zu retten. Aber schwerkranke Menschen über ihren Zustand aufzuklären und Ihnen Behandlungsalternativen aufzuzeigen, ist oftmals nicht vorgesehen. So erhalten über zehn Prozent der Krebskranken in Deutschland in den letzten 30 Tagen vor ihrem Tod noch eine aggressive Chemotherapie. Dabei könnte so mancher Krebskranke dank Palliativmedizin länger leben. Die Ursachen der Überversorgung von Menschen am Lebensende sind komplex: Manche Ärzte lassen sich durch falsche finanzielle Anreize zu zweifelhaften Therapien verleiten. Bei all dem bekommen Patientenverfügungen nicht immer die Beachtung, die ihre Verfasser sich wünschen.
Mittwoch 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Jazz & World

Mayte MartínMit Cecilia Aguirre Arte flamenco - Die spanische Sängerin Mayte Martín Aufnahmen vom Juli 2013 im Rahmen des Traumzeit-Festivals, Duisburg
Mittwoch 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren