Features im Radio

Features

Samstag 09:05 Uhr SR2 Kulturradio

FeatureZeit: Den Gespenstern auf der Spur

Paranormal Activities Von Raphael Smarzoch

Samstag 12:04 Uhr WDR3

WDR 3 Kulturfeature

Asta und Frede Oder: Guten Morgen, Frau Nielsen Von Lisbeth Jessen Wiederholung: So. 15.04 Uhr Sie war die erste Diva des deutschen Stummfilms: Asta Nielsen. Im Tonfilm konnte sie nie Fuß fassen. Mit über siebzig telefoniert sie regelmäßig mit einem Verehrer, der alle ihre Gespräche aufzeichnet. Kopenhagen in den 1950er-Jahren. Asta Nielsen ist nach Jahrzehnten in ihre dänische Heimat zurückgekehrt. Allmählich wird es still um sie. Da taucht der 40-jährige Inhaber eines Ladens für alte Filme und Bücher auf - Frede Schmidt. Frede ist ebenfalls Däne und weiß alles über Asta und ihre Filme. In vielen Telefonaten bringt er sie zum Lachen und Erzählen. Aber was hat er im Sinn? Jedenfalls schneidet Frede alle ihre Telefongespräche mit. Mehr als hundert Stunden. Unter anderem erzählt Asta von ihrem Sommerhaus auf Hiddensee, dem angeblich einzigen Ort, an dem sie glücklich war. Produktion: DLF/WDR 2018

Samstag 13:05 Uhr Bayern 2

radioFeature

Das Olympia-Attentat und die Frage nach der Schuld Ein Feature von Patrizia Schlosser BR 2022 Dies ist das Feature zum achtteiligen Podcast "Himmelfahrtskommando - Mein Vater und das Olympia-Attentat", der ab 19. Mai in der ARD Audiothek und überall, wo es Podcasts gibt, erscheint. Wiederholung am Sonntag, 21.05 Uhr .

Samstag 14:00 Uhr rbb Kultur

Feature

Der Krieg und ich Tagebuch aus der Ukraine Von Inga Lizengevic Regie: die Autorin Produktion: rbb 2022, in Zusammenarbeit mit Mitya Churikov, rbbKultur Fernsehen Wie leben Künstler*innen in der Ukraine mit dem Krieg? Wie schützen sie sich? Wie helfen sie anderen Menschen? Wovor haben sie am meisten Angst? Welche Rolle spielt ihre Kunst in diesen, wie sie selbst sagen, schrecklichsten Wochen ihres Lebens? Zwei bildende Künstler*innen, ein Musiker und eine Kuratorin aus Lviv, Kyjiw und Dnipro schildern seit Kriegsbeginn ihren Alltag, ihre Eindrücke und Gedanken.

Samstag 14:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Das Musik-Feature

Tumor - Rumor - Humor Ein musikalisch-medizinischer Eingriff gegen Krebs Von Bettina Mittelstraß Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr Über 40 Jahre war Henry Schneider Bratschist im Gewandhausorchester Leipzig. Vor fast 30 Jahren erfand er die Stelzenfestspiele bei Reuth im thüringischen Vogtland und komponierte jedes Jahr mit einer Crew internationaler Topmusiker eine neue "Landmaschinensymphonie" - je ein musikalisch-schräges Intermezzo mit einem Instrumentarium aus Gülle-Orgel bis klingendem Melk-Karussell. Dann der Schock: Henry Schneider ereilte eine Krebsdiagnose. Was den Musiker zunächst schwer erschütterte, inspirierte Henry Schneider im zweiten Schritt. Am Dresdener Standort des Deutschen Krebsforschungszentrums versammelt er nun sein "Stelzen-Team" und gibt gemeinsam mit Profis der Uni-Klinik ein Konzert - Musik mit moderner, KI-gestützter OP-Technologie: Eine Medizinerin spielt mit Sensor-Handschuh ein virtuelles Klavier, ein Operationsroboter zupft die Geige und vieles mehr. Das Konzert ist eine humorvolle und ernste Botschaft zugleich: Es leistet emotionale Unterstützung - durch Menschen, die ihr Leben der Forschung widmen und anderen, die Betroffene durch schwere Zeiten im Krankenhaus lotsen. Was das mit Musik zu tun hat? "Krankenhaus ist wie Landwirtschaft - augenscheinlich ist hier nichts Musik", sagt Henry Schneider. "Aber Musik ist für mich keine Zirkusvorstellung, sondern Konzentration, Ruhe und Hinhören. Und dann ist alles Musik."

Samstag 18:00 Uhr Bremen Zwei

Feature: Du sollst nicht... - Wie die 10 Gebote unser Leben bestimmen

Auf einmal war Marie Nasemann berühmt. In der TV-Sendung Germanys Next Topmodel zählte sie zu den Favoritinnen. Mit Host Jens Becker spricht sie über Heldenverehrung und Ruhm. Auch Kriminalpsychologin Lydia Benecke und die Theologin Margot Käßmann hinterfragen, wie schnell in Zeiten von Social Media Prominenz entstehen kann und welche Risiken das birgt. Dass dieses Phänomen aber auch früher schon existierte, zeigt das Mini-Hörspiel über die Heldenverehrung von Che Guevara.

Samstag 18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Feature

Zwiespalt und Zwiesprache Die komplizierte Freundschaft zwischen einer Linksdenkenden und einer Querdenkerin Von Manuel Gogos Regie: Giuseppe Maio Mit: Manuel Gogos und Gerd Daaßen Ton und Technik: Oliver Dannert und Wolfgang Rixius Produktion: Deutschlandfunk 2022 Länge: 54"04 Anfang 2022: Bei seiner Regierungserklärung hat der neue Bundeskanzler Olaf Scholz gesagt, die Gesellschaft sei nicht gespalten. Gleichzeitig radikalisiert sich die Querdenker-Szene, der Verfassungsschutz beobachtet sie, sogenannte "Spaziergangs-Demonstrationen" werden in ganz Deutschland zu einem Massenphänomen. Both read the Bible day and night, but thou read black where I read white." William Blake. Auch im privaten Bereich erfahren mittlerweile viele, wie sich die Gräben zwischen Impfgegnern und Befürwortern vertiefen. So auch der Autor: Seine beiden Freundinnen Christine L. und Melanie S. haben sich bei ihrem Sozialpädagogik-Studium kennengelernt, haben gemeinsam ihre Kinder großgezogen. Doch seit zwei Jahren entfremden sich die beiden voneinander: Während Christine zur Bewegung der Querdenker tendiert, alternative Medien liest und fürchtet, mit der Impfpflicht könnte in Deutschland eine Impf-Diktatur entstehen, ist Melanie grundsätzlich von der Sinnhaftigkeit des Impfens und der Funktionsfähigkeit der Demokratie überzeugt. Seither ringen die beiden miteinander, wer recht hat, wessen Weltbild stimmt. Sie munitionieren sich mit Zeitungsartikeln, bombardieren sich gegenseitig mit YouTube-Links und streiten: Leben wir in einer Diktatur oder in einer der besten Demokratien weltweit? Informieren die Medien oder lügen sie? Und welche von den beiden Seiten macht Propaganda? Gleichzeitig wollen sie ihre alte Freundschaft nicht aufgeben. Wo sie etwas gegeneinander aufbauen, reißen sie Mauern auch wieder ein. Sie treffen sich, um sich auszusprechen, gemeinsam zu feiern, wollen wieder neu zueinanderfinden, weiter eine gemeinsame Sprache sprechen. Das Feature zeichnet die Verwerfungen und die Konflikte zwischen den beiden Frauen nach - damit macht es "in a nutshell" die Zerreißprobe unserer gesamten Gesellschaft hautnah spürbar. Gleichzeitig zeigt die Geschichte dieser komplizierten Freundschaft aber auch den Weg auf, mit dieser Entfremdung umzugehen, den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen. Und immer noch zusammen Karaoke singen zu gehen. Manuel Gogos ist freier Autor und Ausstellungsmacher. Mit seiner "Agentur für Geistige Gastarbeit" (Bonn) ist er als freier Kurator und kuratorischer Berater tätig. Seine Arbeiten waren zuletzt im Berliner Humboldt-Forum zu hören und im Museum Ludwig in Köln zu sehen (2021). Außerdem ist Manuel Gogos Autor zahlreicher Features für Hörfunk und Fernsehen, vor allem für den Deutschlandfunk, WDR und Arte. Die komplizierte Freundschaft zwischen einer Linksdenkenden und einer Querdenkerin Zwiespalt und Zwiesprache

Samstag 22:04 Uhr WDR5

MusikBonus

Geschichte, Stars und Tipps Die einstündige Musiksendung präsentiert am Samstagabend im Wechsel historische Features, Neuerscheinungen sowie die Favoriten der Redaktion.

Freitag Sonntag