SWR2 NOWJazz Session

51. SWR NEWJazz Meeting 2018

51. SWR NEWJazz Meeting 2018 Lukas Kranzelbinder am Guembri.
Donnerstag, 23:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Mohamed Alouane)
Zum Programm

Tagestipp

radioKrimi

Shop at radio-today.de Apokalypse Baby Teil 1: Paris Von Virginie Despentes Aus dem Französischen von Dorit Gesa Engelhardt und Barbara Heber-Schärer Bearbeitung und Regie: Martin Heindel BR 2019 Ursendung Teil 2: Mittwoch, 27. Februar 2019, 20.05 Uhr Paris. Valentine Galtan ist verschwunden. Vor den Augen von Lucie Toledo, die das 15-jährige Mädchen aus reichem Haus observieren sollte - und die sie jetzt wiederfinden soll, im Auftrag der überaus aufgeregten Großmutter. Weil Lucie keine Erfahrung mit Vermisstenfällen hat, bittet sie die "Hyäne" um Hilfe, eine schier mythische Figur der Ermittlerszene, der beim Aufspüren von Informationen und Menschen beinahe übersinnliche Fähigkeiten zugeschrieben werden. Die Hyäne scheint die erhoffte Hilfe zu sein, ihre großspurigen Belehrungen und kaum kontrollierten Gewaltausbrüche aber schockieren die kleinlaute und unsichere Lucie. Dennoch nehmen sie gemeinsam Valentines Fährte auf. Beim heimlichen Durchsuchen der Festplatten im Hause Galtan kommt heraus, dass die Familie Informationen zurückhält. Valentine hat ihre Stiefmutter wiederholt geohrfeigt und geschlagen. Gemeinsam mit der Großmutter plante sie Valentine in eine private psychiatrische Einrichtung abzuschieben. "Apokalypse Baby ist Roadmovie, Gesellschaftsstudie und Coming-out in einem. Ein vielstimmiger Roman, der in wechselnden personalen Erzählsituationen in die Welt seiner Figuren eintaucht und dessen krasse Kontraste, bei aller Düsterkeit, auch humoristische Funken schlagen. Ein Roman mit einer hellsichtigen Ermittlerin und einem leeren Zentrum, in dem eine schwarze Madonna glüht, die wie ein schwarzes Loch alles verschlingt, was ihr zu nahekommt. Die größte Herausforderung bei der Adaption bestand für mich im Abbilden dieser personalen Erzählsituationen. Despentes erzählt da nämlich umfangreiche, off-text-lastige Kapitel aus den Perspektiven der Figuren. Das macht sie zwar in der dritten Person, aber es werden Dinge verhandelt, die die Ich-Erzählerin Lucie nicht wissen kann, und die ein auktorialer, also allwissender Erzähler so nie sagen würde. Die Frage war also für das Hörspiel: wer spricht da?" (Martin Heindel) Martin Heindel, geboren 1976, Studium der Dramaturgie, Autor, Dramaturg und Regisseur für Radio, Theater und Film. Hörspiele unter anderem:"Tote Mädchen" (NDR 2014), "Small Wonders" (HR 2016),"Der Wald" (WDR 2017), "Neunuernberg" (WDR 2018)
Heute 20:05 Uhr auf Bayern 2


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Musik aus der Region

Shop at radio-today.de 4. Ensemblekonzert Saarbrücken Salve Regina Johanna Winkel, Sopran Wiebke Lehmkuhl, Mezzosopran Margarete Adorf, Violine Lorenz Blaumer, Violine Helmut Winkel, Viola David Kapchiev, Viola Mario Blaumer, Violoncello Ilka Emmert, Kontrabass Eri Takeguchi, Orgel und Cembalo Franz Tunder "An Wasserflüssen Babylons", Geistliches Konzert für Sopran, Streicher und Basso continuo "Ach Herr, lass deine lieben Engelein", Geistliches Konzert für Sopran, Streicher und Basso continuo Nikolaus Adam Strunck "Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ", Choralkantate für Sopran, Streicher und Basso continuo Johann Christoph Bach "Ach, dass ich Wassers gnug hätte", Lamento für Alt, Streicher und Basso continuo Johann Sebastian Bach "Tilge, Höchster, meine Sünden", Motette BWV 1083 (nach dem "Stabat mater" von Giovanni Battista Pergolesi) Direktübertragung aus der Hochschule für Musik Saar
Heute 20:04 Uhr auf SR2 Kulturradio


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Hörspiel

Shop at radio-today.de Die Roofe Von Matthias Karow Regie: Steffen Moratz Mit: Eva Weißenborn, Peter Kurth, Martin Reik, Max Mauff, Cristin König, Winnie Böwe und Tilo Nest Komposition: Daniel Kaiser Ton: Martin Eichberg Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: ca. 58" (Ursendung) Eine seltsame Gartenkolonie, bewohnt von Dauercampern, ist Terrain für Wildes und Spießiges. Die Roofe: Ein Dickicht, ein verwildertes Stück Land, eine Kolonie. Dauercamper, Leute, die sich keine Wohnung mehr leisten können, Autofreaks mit Deutschlandfahnen, Untergetauchte wohnen hier. Philipp hat viel Zeit mit ihnen verbracht. Auf den Spuren seiner Mutter Hiltrud, die sich Bojana genannt hat, war sie eine Schamanin oder eine Escort-Dame? Matthias Karow, geboren 1978 in Neustadt am Rübenberge, Autor und Musiker. Hörspiele "Der Wanderer und seine Regenhaube" (WDR 2006), "Der Mond der fliegenden Enten" (DKultur 2010), "Der Kochlöffel" (DKultur 2011). Zuletzt: "Der Blechschuppen" (NDR 2017). Er lebt in Berlin. Die Roofe
Heute 21:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Radiokolleg

Shop at radio-today.de Grippeforschung und Grippebekämpfung (3). Gestaltung: Madeleine Amberger Influenza ist wahrlich keine exotische Krankheit. Pandemien, die Millionen Menschen das Leben kosten, brechen zwar nur alle paar Jahrzehnte aus. Doch die sozusagen ganz gewöhnliche, saisonale Grippewelle gibt es jedes Jahr. Und jedes Jahr sterben an der Viruskrankheit weltweit rund eine halbe Million Menschen. Besonders gefährdet sind Kinder, Menschen über 60 sowie Herz-Kreislaufkranke. Die Spanische Grippe von 1918/1919 gilt als die verheerendste Seuche aller Zeiten, die sogar die mittelalterliche Pest übertraf. Das Influenzavirus H1N1 wütete auf allen Kontinenten: von entlegenen Dörfern in Alaska bis in die Schützengräben Frankreichs. Weltweit starben geschätzte 50 Millionen Menschen. Zu den prominenten Opfern zählten auch der österreichische Maler Egon Schiele und seine schwangere Frau Edith. Grundsätzlich gibt es drei Typen von Influenzaviren: A, B und C. Pandemien lösen üblicherweise die Influenza-A-Viren aus. Der natürliche Wirt sind Wild- und Wasservögel, die ihrerseits Hausgeflügel anstecken. Menschen erkranken zwar nur selten an Vogelgrippe, doch im Fall einer Ansteckung verläuft die Krankheit meist schwer oder sogar tödlich. Die meisten Vogelgrippefälle zählt man in Asien, wo Menschen auf dem Land in unmittelbarer Nähe mit ihrem Geflügel leben. Überspringt ein Vogelgrippevirus nun die Artenschranke und wechselt in Schweine, Pferde oder auch Meeressäuger, kann es in der Folge Menschen leichter anstecken. Umso wichtiger ist daher ein regelmäßiges Monitoring von neuen Virenvarianten, um für eine künftige Epidemie besser gerüstet zu sein. Zwar gibt es mittlerweile einige antivirale Grippemittel auf dem Markt, doch nach wie vor gilt Prävention als die beste Waffe. Sie funktioniert freilich nicht perfekt. In der nördlichen Hemisphäre überlegen Grippeexperten im Februar, welche Stämme in der kommenden Herbst-Winter-Saison aktiv sein werden. Da der Impfstoff-Cocktail in Hühnereiern produziert wird, dauert die Herstellung von Millionen Dosen Monate. Doch Influenzaviren sind höchst wandelbare Erreger. Der Impfstoff ist daher meist nur zu 60 Prozent, in manchen Jahren gar nur zu 30 Prozent wirksam. Forscher/innen arbeiten seit langem an einem Universalimpfstoff, der über Jahre vor jedem Grippevirus schützen soll.
Heute 09:30 Uhr auf Ö1


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Ostseewelle: "Der Gute Morgen" WDR5: Neugier genügt Deutschlandfunk Kultur: Studio 9 thejazzofwiesbaden: An Invitation To Jazz, Blues & Soul (3) BR-Klassik: Das ARD-Nachtkonzert (IV) Deutschlandfunk: Informationen am Morgen Radio Swiss Classic: Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonie G-Dur Antenne Bayern: Guten Morgen Bayern Bayern 1: BAYERN 1 am Morgen ERF Plus: Durch die Bibel Antenne Düsseldorf: Die Nacht MDR KLASSIK: ARD Nachtkonzert - präsentiert von BR-KLASSIK Radio Paloma: Nachtschicht Bayern 2: BR-Heimatspiegel

Neuester Podcast

Ein menschliches Requiem

Am 18. Februar 1869 findet die erste vollständige Aufführung des "Deutschen Requiems" statt. Brahms stellte darin eine Totenmesse dar - ganz und gar unkonventionell.
NDR Info


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Hundelebensberatung

Bild: wdr Satire über Hunde als Alltagshelfer für Sozialhilfeempfänger - Diesseits und jenseits des Schreibtisches sitzen sie, die armen Hunde. Ein Hartz-4-Empfänger (der arme Hund) bekommt als Eingliederungsmaßnahme einen Köter (auch das ein armer Hund) aufgedrückt. Leider hasst er die Viecher. // Von Tom Heithoff / Autorenproduktion 2009 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: wdr)
WDR


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir BR Heimat - Obacht! Tradimix

Freitag 14:05 Uhr auf BR-Heimat
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Geschichten aus der großdeutschen Metropulle (3/3)

NDR
Hören