SWR2 ars acustica

Art's Birthday 2019

Art's Birthday 2019 EBU ars acustica special evening, aus dem E-Werk Freiburg mit Barbara Morgenstern und Mary Ocher + Your Government, Moderation: Frank Halbig. Barbara Morgenstern
Donnerstag, 22:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Mara von Kummer)
Zum Programm

Tagestipp

Im Gespräch

Shop at radio-today.de "Luxemburg war für Stalin auch noch nach ihrem Tod gefährlich" - Renata Schmidtkunz im Gespräch mit Jörn Schütrumpf, Biograf von Rosa Luxemburg, Autor. Seine großen Bücher schrieb der Historiker Jörn Schütrumpf über Frauen: Jenny Marx, Angelica Balabanoff und Rosa Luxemburg. Luxemburg, die eine der führenden Intellektuellen ihrer Zeit war, wurde am 15. Jänner 1919 in Berlin ermordet. Ihre Mörder waren Faschisten. Aber - hätte sie weitergelebt - wären es vielleicht auch ihre kommunistischen Genossen gewesen. Der KPD-Vorsitzende Ernst Thälmann, einer der Nachfolger Rosa Luxemburgs, hatte im Februar 1932 nichts Wichtigeres zu tun, als der Bekämpfung des Luxemburgismus ein ZK-Plenum zu widmen. Und das, kurz bevor er selbst von den 1933 an die Macht gewählten Faschisten inhaftiert und später ermordet wurde. "Vollendet wurde die Bespeiung Rosa Luxemburgs nach 1948 - als konstituierender Bestandteil der Stalinisierung der SED", schreibt Schütrumpf. Dass Freiheit immer auch die Freiheit des Andersdenkenden beinhaltet, war auch in den kommunistischen Staaten der poststalinistischen Zeit nicht besonders beliebt. Was war und ist das Skandalon, das von der 1871 in Polen geborenen Wirtschaftswissenschafterin, Politikerin und Revolutionärin Rosa Luxemburg bis heute ausgeht? Darüber spricht Renata Schmidtkunz mit Jörn Schütrumpf, dem langjährigen Leiter der "Fokusstelle Rosa Luxemburg" der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Heute 21:00 Uhr auf Ö1


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Panorama

Shop at radio-today.de Sächsische Staatskapelle Dresden Leitung: Antonio Pappano Solist: Jan Lisiecki, Klavier Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll, op. 54; Sergej Rachmaninow: Symphonie Nr. 2 e-Moll Aufnahme vom 10. Juli 2018 in der Semperoper, Dresden Anschließend ab ca. 15.40 Uhr: Muzio Clementi: Sonate g-Moll, op. 34, Nr. 2 (Andreas Staier, Hammerklavier)
Heute 14:05 Uhr auf BR-Klassik


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

SWR2 ars acustica

Shop at radio-today.de Art"s Birthday 2019(Bis 2 Uhr!) EBU ars acustica special evening Aus dem E-Werk Freiburg mit Barbara Morgenstern, Mary Ocher Your Government u. v. a. Senderegie und Moderation: Frank Halbig (Produktion: SWR/E-Werk Freiburg 2019) Medienpartner: Arte Concert Der SWR Art"s Birthday feiert in Zusammenarbeit mit dem E-Werk Freiburg ein insgesamt siebenstündiges Programm. Diesmal live bereits fünf Tage im Voraus - in bewärter Vorfreude auf den von Fluxuskünstler Robert Fillious initiierten Geburtstag der Kunst. Das zweistündige Konzert mit den beiden Top Acts Barbara Morgenstern und Mary Ocher Your Government wird am 17. Januar als Aufzeichnung in SWR2 gesendet. Der Art"s Birthday ist natürlich viel mehr - er ist ein kompaktes Festival mit umfangreichem Programm. Dieses bietet sowohl dem Nachwuchs als auch etablierten KünstlerInnen im Bereich der performativen und elektronischen Künste aus der Oberrheinregion eine Plattform. Ab 19 Uhr werden vor Ort die vielfältigen Räumlichkeiten des Kulturzentrums durchgängig mit Performances, Konzerten, Aktionen und Installationen bespielt werden. (Live-Videostream am 12. / 13. Januar von 19 bis 1 Uhr auf SWR2.de/artsbirthday)
Heute 22:03 Uhr auf SWR2


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Radiokolleg - Adrenalin

Shop at radio-today.de Wenn Alarmbereitschaft zum Dauerzustand wird (4). Gestaltung: Johannes Gelich Es ist eines der wichtigsten Hormone, die das Überleben des Menschen im Stresszustand garantieren: Adrenalin. Durch seine Freisetzung wird die sogenannte Kampf-oder-Flucht-Reaktion ausgelöst, die den Körper in allerhöchste Alarmbereitschaft versetzt: es kommt zu einem Anstieg der Sauerstoffaufnahme, der Herzfrequenz, des Blutdrucks sowie des Blutzuckerspiegels. Der Körper leitet energiereiches Blut ins Gehirn und in die Muskeln, weniger wichtige Organe wie der Darm oder die Nieren werden lahm gelegt. Die erhöhte Kampfbereitschaft des Körpers geht mit dem Gefühl einher, geradezu übermenschliche Kräfte zu besitzen. So verwundert es nicht, dass viele Menschen den sogenannten Adrenalin-Kick aktiv suchen, der mit der Ausschüttung von Endorphinen einhergeht, die in einen lustvollen Rauschzustand versetzen. Extremsportarten wie Bungee-Jumping, Klippen- oder Fallschirmspringen sind in den letzten Jahrzehnten deswegen immer mehr in Mode gekommen. Doch was verbirgt sich hinter der rastlosen Jagd nach dem ultimativen Adrenalin-Kick in einer Zeit, in der die unmittelbare Bedrohung durch wilde Tiere oder Kampfhandlungen größtenteils überwunden ist? Auch wenn die akute Gefahr im Laufe der Evolution verschwand, lebt der Tiger in Form eines unberechenbaren Chefs, der Angst um den Verlust des Arbeitsplatzes oder eines existenzbedrohenden Ohnmachtsgefühles weiter. Die Folge ist ein anhaltender, niederschwelliger Dauerstress, dem der Körper mit der permanenten Ausschüttung von zu viel Adrenalin begegnet. War diese Totalmobilisierung des Körpers ursprünglich nur für kurze Dauer gedacht, droht in Zeiten der permanenten Stressbelastung eine sogenannte Adrenalin-Dominanz. Die körperlichen Folgeerscheinungen können dramatisch sein: Darmerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Burn-Out und Erschöpfungszustände sind nur einige der Symptome für eine Gesellschaft im andauernden Kampfmodus. Doch auch in politischer Hinsicht befindet sich die Gesellschaft in erhöhter Alarmbereitschaft auf Basis eines permanenten Bedrohungsszenarios: Ob Klimakatastrophen, Terrorismus oder Finanzkrisen. Von medialem Dauerbeschuss aufgehetzt fühlt sich der Mensch zunehmend in die Enge getrieben, reagiert mit Dauerempörung und mutiert zum kampfbereiten Wutbürger. Mehr Gelassenheit und Selbstbesinnung könnte bei all diesem Adrenalin-Überschuss nicht schaden.
Heute 09:05 Uhr auf Ö1


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Ostseewelle: "Spätschicht" bigFM: GROOVENIGHT Radio Swiss Classic: Ignaz Pleyel Sinfonie F-Dur thejazzofwiesbaden: In The Mix (4) Deutschlandfunk: JazzFacts Antenne Düsseldorf: Bürgerfunk Deutschlandfunk Kultur: Konzert BR-Klassik: SWEET SPOT on tour B5 aktuell: Verkehr und Wetter Bayern 1: BAYERN 1 am Abend BB RADIO: Der BB RADIO Abend WDR5: Scala - Aktuelles aus der Kultur Antenne Bayern: Die jungen Wilden ERF Plus: Durch die Bibel

Neuester Podcast

COSMO Radio po polsku Ganze Sendung (17.01.2019)

Kto ponosi odpowiedzialnosc za dane w internecie? To pytanie nasuwa sie po ostatniej cyberaferze wokól kradziezy i publikacji bardzo prywatnych danych polityków, celebrytów i dziennikarzy. Pytanie tylko na pozór proste. Odpowiedz za chwile w rozmowie z Marcinem Cieslakiem z Internet Society Poland. „Jesli wnet sie nic nie zmieni, koniec swiata na jesieni” – powiedzial kiedys poeta. Koniec swiata to temat przewodni naszego radiowego i satyrycznego magazynu Gaulojzes Golana w roku 2019.
COSMO


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Der dunkle Wald (3/4)

Bild: WDR / Diana Menestrey Luo Ji wacht aus 150 jährigem Kälteschlaf auf. Stark hat sie sich verändert, die Erde. Die Ankunft der ersten Sonde der Trisolarier steht kurz bevor: Der Tropfen, ein perfektes Objekt von unfassbarer Schönheit, stellt die Menschheit vor die Frage, mit welchen Absichten sie entsandt wurde. // Von Cixin Liu / Bearbeitung und Regie: Martin Zylka / WDR 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR / Diana Menestrey)
WDR


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Adalbert Gyrowetz Sinfonie Es-Dur op. 6 Nr. 2

Donnerstag 19:31 Uhr auf Radio Swiss Classic
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Sörensen fängt Feuer

Deutschlandfunk Kultur
Hören