Tagestipp

Bayerisches Feuilleton

Shop at radio-today.de Ein bekannter Unbekannter Der Schriftsteller Patrick Süskind Von Eva Demmelhuber Ist er ein Phantom? Ein intelligent programmiertes Schreibprogramm? Das vermuten manche. Aber es gibt ihn wirklich! Seit über 30 Jahren lebt er hinter einer Cäsarenmauer, hinter einer Phalanx von Freunden und Kollegen. Nur fünf Fotos gibt es vom Bestseller-Autor Patrick Süskind! Schmales Gesicht, Denkerstirn, Nickelbrille, Glatze, Alter etwa 40 Jahre. Seine Fans scannen alle Filme, für die er zusammen mit Helmut Dietl das Drehbuch schrieb. Vielleicht sieht man ihn durch eine Szene irrlichtern? In "Rossini" etwa, in dem Joachim Król einen menschenscheuen Schriftsteller spielt, der sich allen emotionalen Zumutungen durch Flucht entzieht, in seine Bücherwelt, in die Literatur, in die Philosophie. Da kennt er sich aus, da fühlt er sich sicher, aber nicht im wahren Leben. Der echte Süskind flüchtete nach Frankreich, um nicht bei den Dreharbeiten von "Rossini", den Geburtswehen, dabei sein zu müssen. In der berühmten Fernsehserie "Monaco Franze" soll das Phantom Süskind in Folge 9 kurz zu sehen sein, in einer Wirtshausszene. Oder doch in "Kir Royal"? Es gibt hunderte Doktor- und Magisterarbeiten über den Schriftsteller, der mit seinem Roman "Parfum" scheinbar aus dem Nichts 1985 einen Weltbestseller landete. Jahrelang recherchierte er dafür in Grasse, der Welthauptstadt des Parfüms an der Cote d"Azur. Süskind löste mit diesem Werk eine weltweite Hysterie um die Übersetzerrechte aus, noch bevor das Buch gedruckt vorlag! Mittlerweile ist es in über 45 Sprachen übersetzt, auch ins Lateinische, ein Millionenseller, verfilmt von Tom Tykwer, produziert von Bernd Eichinger. Doch über den Schriftsteller persönlich, der sich mit diesem einen Roman unsterblich gemacht hat, gibt es nur ein paar karge Daten: Geburtsort, Jahr, Studium, Werke, Auszeichnungen, von denen er die meisten gar nicht angenommen hat. Eines scheint jedenfalls sicher: Am 26. März 2019 wird er 70 Jahre alt. Aus diesem Anlass zeichnet Eva Demmlhuber ein Phantombild des bekannten Unbekannten.
Heute 20:05 Uhr auf Bayern 2


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Klassikwelt in Concert

Shop at radio-today.de Alles Kanon? Verschlungene Wege in der Musica nova des 16. und 20. Jahrhunderts Mit Musik von Adrian Willaert, Orlando di Lasso, Salvatore Sciarrino, Luigi Nono und anderen Ensemble WESER-RENAISSANCE Bremen, Leitung: Manfred Cordes Terry Wey, Franz Vitzthum - Superius Bernd Oliver Fröhlich, Kevin Skelton - Tenor altus Tore Tom Denys, Nils Giebelhausen - Tenor Ulfried Staber, Dominik Wörner - Bass Roberto Fabricciani, Flöte, Kontrabassflöte Joachim Striepens, Kontrabassklarinette Ehsan Ebrahimi/Kilian Schwoon, Live-Elektronik und Klangregie Mitschnitt vom 6. Oktober 2018 aus der Kirche Unser Lieben Frauen in Bremen Dieses Konzert mit ungewöhnlichen musikalischen Begegnungen fand statt als Rahmenprogramm zum 18. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie, der im vergangenen Jahr von der Hochschule für Künste in Bremen ausgerichtet wurde. Das Ensemble Weser-Renaissance Bremen interpretierte Vokalwerke der Renaissance - kontrastierend mit Instrumentalstücken der Neuen Musik: Als einer der bedeutendsten Interpreten zeitgenössischer Flötenmusik ist Roberto Fabbriciani in zwei Stücken zu erleben, unter anderem bei einem selten zu hörenden Werk von Luigi Nono.
Heute 22:00 Uhr auf Bremen Zwei


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

HörspielZeit: Franz und Felice

Shop at radio-today.de von Ivan Klima (SR/NDR 1985) "Wenn Du wüsstest, was für Briefe sie mir schreibt! Wenn sie sich bloß keine Hoffnungen macht, die ich nicht erfüllen kann..." sorgt sich Franz Kafka gegenüber seinem Freund Max Brod. - Aus Briefen und Zeugnissen hat Ivan Klíma die Beziehung zwischen Kafka und Felice Bauer rekonstruiert.
Heute 17:04 Uhr auf SR2 Kulturradio


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Feature

Shop at radio-today.de Goldrausch in Australien - Reichtum und Raubbau | Michael Marek, Sven Weniger zur Bildergalerie Vor gut hundert Jahren begannen tausende Männer und Frauen in den Weiten des westaustralischen Outback nach Gold zu schürfen. Sie hofften auf schnellen Reichtum, doch viele starben verarmt in der Einöde. Heute sind neben Gold auch Nickel, Kobalt und andere seltene Erden Objekt der Begierde.
Heute 18:04 Uhr auf HR2


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Ostseewelle: "Der Party-Hitmix" WDR5: Diesseits von Eden Radio Swiss Classic: Ludwig van Beethoven Adagio sostenuto - WDR4: WDR 4 Mein Wochenende Deutschlandfunk: Kalenderblatt Antenne Bayern: Mein Sonntag. Mein Bayern BB RADIO: Die BB RADIO Sonntagsshow thejazzofwiesbaden: Sunday Rotations Antenne Düsseldorf: Am Wochenende BR-Klassik: Das Musikrätsel Bayern 1: BAYERN 1 am Sonntagmorgen MDR KLASSIK: MDR KLASSIK - Geistliche Musik Deutschlandfunk Kultur: Sonntagmorgen Radio Erft: Radio Erft am Wochenende

Neuester Podcast

Mikado: Rätselhaft! - Die Sendung mit dem Hund

Die seltsamste Ratesendung des Nordens: Mit Fragen, die jeden Erwachsenen zum Verzweifeln bringen würden. Doch Kinder haben die besseren Nerven - oder?
NDR Info


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Die juten Sitten

Die berühmte deutschstämmige Hollywoodschauspielerin Hedi sitzt in einem Frauengefängnis in Hollywood. Sie hat einen Mann erschossen. Dem Journalisten der New York Times, der sie dazu befragen will, erzählt sie allerdings nichts von dieser Tat, sondern berichtet in Rückblenden von ihrer ungewöhnlichen Kindheit in einem Berliner Bordell namens "Ritze". Immer an der Grenze zwischen Legalität und Illegalität wächst sie bei ihrer furchtlosen Oma Minna auf, die das Bordell betreibt. Ihr Vater Fritz ist ein egozentrischer Gigolo, der von seiner Tochter nichts wissen will. Zur "Ritze" gehören Colette, die schönste Hure Berlins, und die strenge Domina Natalia, die Hedis großes Vorbild ist. Diese außergewöhnlichen Frauen sind es, die Hedi geprägt haben und denen sie mit ihrer Geschichte ein Denkmal setzt. Dies tut sie mit viel Humor und einer großen Portion Liebe.
Audible


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir 89.0 RTL im Job mit Jule

Montag 10:00 Uhr auf 89,0 RTL
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Olga La Fong

Eins Live
Hören