Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Stella LunckeLissy Von Stella Luncke und Josef Maria Schäfers Regie und Ton: die Autorin und der Autor Mit: Deborah Bitter, Matthias Olliver Schneider, Marc Zwinz, Britta Steffenhagen, Peter Fieseler, Marianna Linden, Jon-Kaare Koppe, Raphael Stricker, Urs Fabian Winiger, Ann-Kristin Mayr, Michael Kind, Alexandria Emilia Rawa, Alexander Leopold Schank, Erik Studte, Natascha Shar Komposition: Frank Schültge Produktion: SWR 2017 Länge: 52"58 Wider Mobbing und Bevormundung: Polizeianwärterin Lissy will endlich wissen, wer sie ist. Bei Lissy piept"s, sagt ihre Mutter - und leider hat sie recht: Tinnitus. Kein Wunder, eine anspruchsvolle Mutter, ein abwesender Vater, die Schwierigkeiten bei der Polizeiausbildung, die mobbenden männlichen Kollegen und dann die Sache mit ihrem deutlich älteren Freund, Busfahrer Matze. Jeder will etwas von Lissy und alle scheinen zu wissen, was das Beste für sie ist. Als sie mit Matze in der Umkleidekabine des Freibads erwischt wird, verdichten sich die Probleme. Kurzentschlossen setzt sie sich ab. Stella Luncke und Josef Maria Schäfers, geboren 1974 und 1968, produzieren lange und kurze Features und Hörspiele für verschiedene Sender, außerdem Wurfsendungen für Deutschlandfunk Kultur. Sie sind zudem im Leitungsteam des Berliner Hörspielfestivals. Zuletzt: "Sommercamp" (DKultur 2016), "Smalltalk 1", "Smalltalk 2" (RBB 2015), "Smalltalk 3" (RBB 2016). "Wahnsinn Familie" (Dlf Kultur 2017). Stella Luncke erhielt 2009 den Kurt-Magnus-Preis für Hörfunk-Nachwuchs. Für die Autorenproduktion "Wo sind die bloß?" erhielten Josef Maria Schäfers und Stella Luncke den ARD PiNball 2015. Beide leben in Berlin. Lissy
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene

simon santschiMit Verena Specks-Ludwig Thema: Im Aquarium Umfrage Was schwimmt im Aquarium? Die Kuschelbären Johannes und Stachel Tauchen Das klingende Bilderbuch Geschichte ohne Ende und Anfang Hörspiel: Jacky & Grimm - Im Aquarium Von Simon Santschi und Patrick Lenz Bearbeitung: Ulla Illerhaus Regie: Christoph Pragua Rate mal! Ratebär: Muschel Bärige Miniatur Bärennachricht Blubb, blubb! Hinter der Scheibe des Aquariums formen die Fische ihre Mäulchen zu einem runden O. Die Wasserschnecken sitzen fest am Glas - und die kleinen Garnelen klettern an den Wasserpflanzen empor. Auch die Kuschelbären würden gerne mal abtauchen. Wenn Eisbären schwimmen können, dann doch bestimmt auch Johannes und Stachel. Vielleicht bleiben sie aber besser am Ufer sitzen und schauen aufs scheinbar endlose Meer. Wo hört das Meer eigentlich auf? Das fragen sich die Ameise und der Elefant im Klingenden Bilderbuch. Vielleicht weiß der Thunfisch Rat.
Sonntag 07:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

lew tolstoiHörspieltag Iwan, der Dummkopf Von Beatrix Langner Nach einem Märchen von Lew Tolstoi Übersetzung: Erich Boehme Ab 7 Jahre Regie: Annegret Berger Komposition: Herwart Höpfner Mit: Siegfried Worch, Werner Godemann, Horst Lampe, Roland Hemmo, Karin Weser, Walter Niklaus, Axel Holst, Clemens Weinert, Thomas Bärsch, Gesine Creutzburg, Eberhard Strauß, Gertrud Bendler, u. a. Produktion: Rundfunk der DDR 1978 Länge: 49"46 Moderation: Tim Wiese Iwan, der Dummkopf arbeitet von früh bis spät fleißig auf dem Feld, kümmert sich um das Vieh und ist dabei freundlich zu jedermann. Was macht man mit einem Dummkopf, der seinen gierigen Brüdern, zwei an der Zahl, Semion, dem Kriegsmann, und Taras, dem Dickbauch, ohne Murren das vorzeitig eingeforderte Erbe lässt, ja ihnen auch noch hilft, ihre Wünsche zu erfüllen? Der von früh bis spät fleißig und brav ist, das Feld des Vaters bestellt, sich um das Vieh kümmert und immer freundlich zu jedermann ist? Sich dazu um Malanja, die stumme Schwester, kümmert und für sie sorgt! Die kleinen Teufel sind am verzweifeln. Sollten sie doch Zank und Streit unter die Menschen bringen, wie es sich für richtige Teufel gehört. Macht und Reichtum hatte sie der Alte gelehrt, sind seit jeher die zwei sichersten Mittel dazu. Und nun dieser Iwan, dieser Narr! Gewinnt auch noch die Zarentochter für sich, sodass sie den Palast verlässt und ihm auf den Bauernhof folgt. Da muss der Oberteufel wohl persönlich ans Werk! Wäre doch gelacht, wenn es ihm nicht gelänge, hier endlich Zwietracht zu säen.
Sonntag 08:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 3

Maloney

philip maloneyDie haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Wer die Hörspiel-Reihe nicht kennt, hat etwas verpasst.
Sonntag 11:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

roland dahlMatilda (1/2) Von Judith Ruyters Nach dem Roman von Roland Dahl Übersetzung aus dem Englischen: Sybil Gräfin Schönfeldt Komposition: Mike Herting Regie: Petra Feldhoff Die meisten Eltern loben ihren Nachwuchs über den grünen Klee. Sie halten ihre süßen Goldschätzchen für wahre Genies, selbst wenn sie die größten Esel sind. Das ist schlimm und geht einem mächtig auf die Nerven. Es gibt aber auch Eltern, die ihre Kinder komplett übersehen. Sie schieben sie aus der Bildfläche, um ungestört auf die Glotze zu starren und können es kaum erwarten, dass sie von allein groß werden und wieder aus ihrem Leben verschwinden. Diese Sorte Eltern ist noch viel schlimmer, und mit ihr ist Matilda geschlagen. Aber Matilda ist wirklich ein Genie und bringt sich bereits mit drei Jahren das Lesen bei. Fortan verbringt sie die Nachmittage mit den interessantesten Leuten der Weltliteratur und wenn ihre Eltern sie allzu sehr ärgern, sinnt sie auf Rache. Als Matilda in die Schule kommt, lernt sie vor allem zweierlei: Es gibt liebenswerte und verständige Erwachsene, wie ihre Lehrerin Fräulein Honig, und es gibt Erwachsene, die sind noch hundertmal schlimmer als ihre Eltern, wie die Schulleiterin Frau Knüppelkuh. Um es mit Frau Knüppelkuh aufnehmen zu können, braucht es nicht nur einen blitzgescheiten Verstand, sondern übersinnliche Kräfte. Mit deren Hilfe allerdings plant Matilda die genialste Rache aller Zeiten...
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

Jürg FederspielOrangen vor ihrem Fenster | Von Jürg Federspiel zum Audio Im Frühling kommt ein deutsches Ehepaar auf der Urlaubsreise in eine kleine französische Stadt. Der Mann sucht ein altes Haus auf und gibt vor, ein Zimmer mieten zu wollen.
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

meister und margaritaMeister und Margarita (2/12) Von Michail Bulgakow Aus dem Russischen von Alexander Nitzberg Erzähler 1 - Michael Rotschopf Korowjew - Wolfram Berger Prof. Strawinski - Felix von Manteuffel Iwan - Milan Peschel Ferner: Dietmar Bär, Jeanette Spassova, Samuel Finzi, Thomas Thieme, Jens Harzer, Margit Bendokat, Caroline Ebner, Stephan Zinner, Steffen Scheumann, Johannes Silberschneider, Hendrik Arnst, Christiane Roßbach und Natali Seelig Komposition, Bearbeitung und Regie: Klaus Buhlert BR 2014 im Hörspiel Pool Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr Eine fantastische Abenteuergeschichte, eine Liebesgeschichte, eine philosophische Parabel über Gut und Böse sowie über die Macht und Ohnmacht der Kunst, eine Groteske über die russische Bürokratie - ein "russischer Faust". Viele lasen den Roman nach seinem Erscheinen 1966/67 in der Sowjetunion und lernten ihn auswendig. Die verhexte Wohnung Nr. 50 in der Sadowaja 302 b, in der Bulgakow selbst von 1921 bis 1924 lebte, wurde zur Pilgerstätte. Diese Wohnung ist auch ein zentraler Handlungsort des Romans, von dem aus der schwarze Magier Woland die Stadt Moskau auf den Kopf stellt. Er lässt Frauen plötzlich in Unterwäsche auf der Straße stehen, zaubert Geld herbei, das sich kurz darauf in Konfetti verwandelt und befördert lästige Personen binnen Sekunden in die Ferne - oder in die Psychiatrie. Auch seine Begleiter, allen voran ein großer, auf den Hinterbeinen gehender und sprechender Kater, stehen ihm, was ihre Scherze angeht, in nichts nach. In dieser phantastischen und grotesken Moskauer Teufelsgeschichte liegen Wahn und Wirklichkeit nah beieinander. Bulgakow zeichnet eine Gesellschaft, die haltlos und ohne Orientierung ist: Die Menschen stehen stundenlang in allgegenwärtigen Warteschlangen, leben in verdreckten Gemeinschaftswohnungen und sprechen eine Sprache des Misstrauens. Sie verlieren Körperteile, lösen sich auf, verschwinden, fallen ins Bodenlose. Tote werden zum Leben erweckt. Der Moskauer Handlungsstrang wird durch einen zweiten Strang unterbrochen, in dem es um die Verurteilung des Jeschua Ha-Nozri durch den römischen Prokurator Pontius Pilatus geht. Pilatus leidet an Migräne, misstraut den Menschen, liebt nur seinen Hund, hasst das schwül-heiße Jerschalajim und denkt daran, sich das Leben zu nehmen. Dass er diesen gutmütigen, aber auch unterhaltsamen jungen Mann zum Tod am Kreuz verurteilen soll, missfällt ihm. Er ist jedoch dazu verpflichtet - und so wird Jeschua auf den "Kahlen Berg" gebracht - in der russischen Literatur der Ort für Hexensabbat und Teufelstanz. Diese Erzählstränge unterscheiden sich sprachlich sehr deutlich und werden von Romanbeginn an miteinander verschränkt. Nach etwa zweihundert Seiten tritt der Urheber des Romans im Roman auf: der Meister, ein Ende dreißigjähriger, ehemaliger Schriftsteller. Einst hatte er als hochgebildeter Historiker in einem Moskauer Museum gearbeitet, jetzt aber sitzt er in der Irrenanstalt. Die Veröffentlichung einiger Kapitel seines Meisterwerks erregte jedoch so viel öffentliches Ärgernis, dass er in Wahnsinn verfiel. Seine Geliebte, die verheiratete wohlhabende Margarita, hat er seitdem nicht wiedergesehen. Sie vermissen einander - und so lässt sich die an Abenteuern interessierte Margarita auf einen faustischen Vertrag mit einem Assistenten Wolands ein. Der Teufel will in der Sadojawa 302 b, Wohnung 50, einen Ball geben und lässt dafür Margarita als Ballkönigin anwerben. Verjüngungscremes und eine Flugsalbe verwandeln Margarita in eine fliegende Hexe, die ihre heikle Aufgabe beim Ball so souverän meistert, dass ihr Woland das Wiedersehen mit ihrem geliebten Meister ermöglicht. "Meister und Margarita" zeigt das Diabolische im Alltag der Diktatur, wobei sich Bulgakows Kritik weniger gegen den Diktator Stalin richtete als gegen das bürokratische System der Sowjetunion, in dem er als Schriftsteller durch Zensur erniedrigt wurde. Bulgakow beschreibt diesen Kampf des Individuums als einen Hexentanz, der sich ausdrückt durch verfemte Literatur und menschliche Liebe, die den Tod zu überwinden vermag.
Sonntag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Apropos Hörspiel


Sonntag 16:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

klara khalilUnbekannte Meister 4 Eine Einführug in das Werk von Klara Khalil Von Jakob Nolte Komposition: Moritz Löwe Mit Katja Bürkle, Nicolai Despot, Ercan Karacayli, Mira Mann, Helga Fellerer und Mehmet Sözer Regie: der Autor Mokumentary über eine bemerkenswerte Werberin und ihr außergewöhnliches Werk
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

HörspielZeit: ARD Radio Tatort - Cascabel

radio tatortvon Dirk Schmidt (WDR 2019) Ein Mann wird mit dem Gift einer extrem seltenen Giftschlange ins Jenseits befördert. Obwohl der erste Hauptverdächtige schnell aufgetan ist, haben die Jungs aus Hamm eine harte Nuss zu knacken. Scholz & Co schrecken auch diesmal nicht vor unkonventionellen Ermittlungsmethoden zurück
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

han kang«Die Vegetarierin» von Han Kang Die Südkoreanerin Yeong Hye und ihr Mann führen ein unscheinbares Leben. Pflichtbewusst und emotionsgedimmt pflegen sie eine Art friedlicher Koexistenz. Bis Yeong Hye entscheidet, niemals mehr tierische Produkte zu essen. Ein subversiver Akt in einem Land mit rigiden sozialen Normen.
Sonntag 17:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Niederdeutsches Hörspiel

jochen schimmang?De Fru in´n Daak? Hörspiel von Jochen Schimmang Niederdeutsch von Jochen Schütt Inhalt: Hauptkommissar Lammers ist seit kurzem im Ruhestand und reist jetzt viel. Doch die Arbeit lässt ihn nicht los. Einmal Spürhund -immer Spürhund! Eben kommt er von Madeira zurück und glaubt, endlich den Schlüssel zu einem seit Jahren ungelösten Kriminalfall gefunden zu haben, der 25 Jahre zurückliegt. Kann der ?Fall Verena? endlich zu den Akten gelegt werden? Mitwirkende: Wilfried Dziallas - Hauptkommissar Lammers Erkki Hopf - Peter Groth Edgar Bessen - Nöthke Anne Moll - Verena Peter Kaempfe - Herr Timm Tanja Rübcke - Angestellte Sonja Stein - Marlene Dettmers Ursula Hinrichs - Frau Kriesch Hugo Dias - Portugiese Musik: Bernd Keul Regieassistenz: Ilka Bartels Regie: Hans-Helge 0tt Produktion: RB/NDR 2010 Erstsendung: 18.12. 2010 Länge: 45´53 Der Autor: Jochen Schimmang, geboren 1948, ist Schriftsteller und Übersetzer, lebte lange in Köln und Paris, und wohnt seit 2005 in Oldenburg. Zuletzt erschienen sein essayistischer Band ?Grenzen, Ränder, Niemandsländer? und ?Altes Zollhaus, Staatsgrenze West? im Nautilus Verlag. Schimmang ist Mitglied im deutschen P.E.N.
Sonntag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Hörspiel am Sonntag

ToupetkünstlerDer Toupetkünstler Hörspiel von Günter Eich Nach der gleichnamigen Erzählung von Nikolaj Leskow Mit: Hanns Ernst Jäger, Jürgen Goslar, Benno Sterzenbach, Dagmar Altrichter u. v. a. Regie: Fränze Roloff (Produktion: HR 1954) "Günter Eich hat nach einem schon vorliegenden Stoff gegriffen, um ihn aus dem Epischen ins Dramatische zu verwandeln. Graf Kamenski, der an Macht und Reichtum besitzt, was sich ein Mensch nur wünschen kann, hat ein Gesicht, das mehr dem eines Tieres als eines Menschen ähnelt. Arkadij Iljitsch, der Toupetkünstler, ein Genie unter den Schminkmeistern und Friseuren, versteht es allein, dem Gesicht des Grafen Würde zu verleihen. Eifersüchtig ist dieser darauf bedacht, dass kein Mensch sonst von Arkadijs Hand bedient wird. Als das Schicksal es anders fügt und Arkadij sogar des Grafen Liebesabenteuer zerstört, rast dieser. (Aus einer zeitgenössischen Rezension)
Sonntag 18:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Gordon PymPOEsPYM (1/2) Erster Teil: Grampus Nach "Die Geschichte des Arthur Gordon Pym" von Edgar Allan Poe Übersetzung: Hans Schmid Bearbeitung und Regie: Michael Farin Mit: Bernhard Schütz, Ulrich Noethen, Christian Wittmann Komposition: zeitblom Musiker: Ali Askin, Steve Heather, Michael Weilacher, Natascha Zickerick, zeitblom Ton: Thorsten Weigelt Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008 Länge: 76"18 (Wdh. v. 25.01.2009) (Teil 2 am 27.01.2019) Die phantastische Seefahrergeschichte beginnt mit Pym als blindem Passagier auf der Brigg "Grampus". Nach einer Meuterei und dem Schiffbruch sind Pym und Matrose Peters die einzigen Überlebenden. "Die Geschichte des Arthur Gordon Pym" ist Edgar Allan Poes einziger Roman. "Dieses Werk ist fantastischer als die wildeste Erfindung. Diejenigen, die Freude am Wunderbaren und am Schrecklichen haben, haben ein Fest vor sich." (Horace Greeley, 1838).
Sonntag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

ulrich bassengeRauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand Von Ulrich Bassenge Drummer: Yogo Pausch Bassist: Georg Karger Bassist (als Instrumentalist): Georg Karger Gitarrist: Johannes Mayr Gitarrist (als Instrumentalist): Johannes Mayr Sänger: JJ Jones Produzent: Ulrich Bassenge Sänger (als Sänger): JJ Jones Influencerin: Mona Petri Studiobesitzer: Michael Stauffer Regie und Musik: der Autor Aufnahme WDR/SRF Vier Musiker kämpfen mit sich und den Gesetzen des Marktes
Sonntag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR4 Baden-Württemberg

Mundart und Musik

radio tatortCascabel ARD Radio Tatort Hörspiele und Sketche in Mundart
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

Geschichten aus der großdeutschen Metropulle (1/3) Von Ingrid Marschang Regie: Andrea Getto Mit Stefan Kaminski, Horst Mendroch, Udo Schenk, Hannes Stelzer, Van Kinh Nguyen, Tien Bach Pham, Mingh Thu Dahms, Marion Martienzen, Hannes Hellmann, Wolf-Dietrich Sprenger u.v.a. NDR 2010 Harry Krüger, Alkoholiker ohne festen Wohnsitz, hat einen Auftrag als Undercover-Detektiv beim "Dienst für soziale Sicherheit" an Land gezogen. Jetzt soll er mittels Fernrohr die Privatsphäre seiner Marzahner Nachbarn ausspionieren. Krüger taucht tief ein ins Milieu der Underdogs, begegnet einer pittoresken Mischpoke von Verlierern und macht schließlich eine ungeheuerliche Entdeckung. Download unter ndr.de/radiokunst und als Podcast in der NDR Hörspiel Box Das Hörspiel
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren