Jetzt läuft auf WDR3:

Das ARD Nachtkonzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.04 Uhr

 

 

WDR 3 am Sonntagmorgen

Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville Sonate, op. 3,5; Les Musiciens du Louvre, Leitung: Marc Minkowski Guillaume de Machaut/Anonymus Dame, a qui m´otri de cuer, 2ème estampie royal, Virelai; Norbert Rodenkirchen, Traversflöte Claude Debussy 6 épigraphes antiques für Klavier zu 4 Händen; Transcontinental Piano Duo Vincent d´Indy Suite D-dur im alten Stil, op. 24 für 2 Flöten, Trompete und Streicher; Solistes de l´Orchestre Philharmonique du Luxembourg Joseph Bodin de Boismortier Ballet de village Nr. 1 G-dur, op. 52; Ensemble Meridiana


07.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


07.04 Uhr

 

 

WDR 3 Geistliche Musik

Darin: 08.00 WDR 3 Bach-Kantate Matthias Weckmann Es erhub sich ein Streit, Geistliches Konzert; Weser-Renaissance Bremen, Leitung: Manfred Cordes Carl Philipp Emanuel Bach Siehe! Ich begehre deiner Befehle, Quartalsmusik zu Michaelis; Himlische Cantorey; Les Amis de Philippe, Leitung: Ludger Rémy Anonymus Stetit angelus, Offertorium; Ordo Virtutum, Leitung: Stefan Johannes Morent John Tavener Song of the Angel für Sopran, Violine und Streichorchester; Chen Reiss, Sopran; Kammerorchester Basel, Violine und Leitung: Daniel Hope Peter Tschaikowsky Cherubikon, aus "Chöre aus der Chrysostomos-Liturgie", op. 41; NDR Chor, Leitung: Philipp Ahmann Heinrich Schütz Es steh Gott auf; La Chapelle Rhénane, Leitung: Benoît Haller Johann Kaspar Kerll Battaglia; Martin Haselböck an der Johann Georg Freundt-Orgel der Stiftskirche in Klosterneuburg Johann Sebastian Bach Man singet mit Freuden vom Sieg, BWV 149, Kantate zum Michaelisfest; Monika Mauch, Sopran; David DQ Lee, Altus; Jan Kobow, Tenor; Stephan MacLeod, Bass; Montréal Baroque, Leitung: Eric Milnes Felix Mendelssohn Bartholdy Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, Motette; Kölner Kammerchor, Leitung: Peter Neumann


08.30 Uhr

 

 

WDR 3 Lebenszeichen

Den Garten Eden retten Ein irakischer Künstler macht sich für das Weltkulturerbe stark Von Christiane Schütze Wiederholung: 13.30 Uhr


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lieblingsstücke

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück! WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333 (08.00 - 20.00 Uhr, kostenpflichtig) Darin: 12.00 WDR aktuell 12.04 WDR 3 Meisterstücke


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope

All that Jazz ...


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Alice B. Toklas Ein geniales Leben Von Pociao Aufnahme des WDR 2018 Vor 85 Jahren veröffentlichte Gertrude Stein die überaus erfolgreiche "Autobiografie von Alice B. Toklas" und benutzte dafür Material, das Alice ihr erzählt hatte: und zwar genauso, wie Alice es immer erzählt hatte. Wessen Stimme also ist es? Alice B. Toklas wurde berühmt in ihrer Rolle als Sekretärin, Köchin, Vertraute und Geliebte der amerikanischen Schriftstellerin Gertrude Stein. Die beiden verbrachten beinahe vierzig Jahre als unzertrennliches Paar in Paris, bis Gertrude 1946 an Magenkrebs starb. Auf unaufdringliche Weise praktizierten sie "die Kunst eines vergnüglichen Lebens, und sie waren darin so begeisterungsfähig und kompromisslos sich selbst treu, dass die Welt sie einfach nur so annehmen konnte, wie sie waren". (Diana Souhami)


16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Klub

Von Jueri Gagarino


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 30. September 1908 Der Geburtstag des Geigers David Oistrach Von Christoph Vratz Als er 1974 im Alter von 66 Jahren starb, wollten die Lobeshymnen kein Ende nehmen. Denn er war bereits zu Lebzeiten zur Legende geworden: David Oistrach. Er war Musiker, Geiger. Aber kein Paganini, kein Hexenmeister, kein Selbstdarsteller. Von Oistrach ging eine tiefe Ruhe aus, gepaart mit großer Natürlichkeit im Umgang mit Musik und Menschen. Mit dreieinhalb bekam David Fjodorowitsch von seinem Vater eine Spielzeuggeige geschenkt, knatschgelb. Der Junior lernte schnell, zog schon bald wie ein waschechter Straßenmusikant durch sein Heimatviertel in Odessa und spielte Opernmelodien. Die eigentliche Konzertlaufbahn begann 1928, zunächst in der Sowjetunion, dann ab 1937 auch international, nachdem er in Brüssel einen großen Wettbewerb gewonnen hatte. Als er nach dem Krieg wieder im Westen auftrat, war er zugleich ein Botschafter seines Landes. So wollten es die Offiziellen, aber Oistrach war vor allem eines: Botschafter der Musik. Sein Klang ließ Ost-West-Spannungen vergessen, er war vor allem ein Botschafter für Schönheit und Harmonie.


18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Forum


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Hörerwunsch Kreppsohlen auf Vorstadtpflaster Von Gerhard Pötzsch Komposition: Reiner Bredemeyer Herr Stein: Bert Franzke Blonde: Astrid Bless Frau Dreihaupt: Käte Koch Yvonne: Ingrid Hille Kurt: Walter Jäckel Briefträger: Fred-Arthur Geppert Paul: Erich Giesa Herr Kitze: Wolfgang Jakob Anni: Manon Straché Herr Naumann: Dieter Jaßlauk Frau Rothe: Irmgard Lehmann Rosi: Beate Kiesant Erzählerin: Katarina Tomaschewsky Erzähler: Gerd Grasse Regie: Horst Liepach Aufnahme des Rundfunks der DDR Über das ganz normale Leben in der DDR


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Oper

Venus and Adonis Oper in einem Prolog und 3 Akten von John Blow Venus: Deborah Cachet, Sopran Cupid: Hanna Al-Bender, Sopran Adonis: Romain Bockler, Bariton Astrid Stockman, Sopran; Leandro Marziotte, Countertenor Scherzi musicali, Bariton, Harfe, Cembalo und Leitung: Nicolas Achten Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus Anschließend: Operntagebuch Mit Richard Lorber


23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


23.04 Uhr

 

 

WDR 3 Studio Neue Musik

Julius Eastman: Composter/Performer Mit Ausschnitten aus folgenden Werken: Julius Eastman Evil Nigger, für 4 Klaviere; Kukuruz-Quartett Julius Eastman The Zurich Concert, für Klavier solo; Julius Eastman Peter Maxwell Davis Eight Songs for a Mad King; Julius Eastman Fires of London, Leitung: Peter Maxwell Davis Meredith Monk Dolmen Musik; Monk Ensemble Julius Eastman Gay Guerilla, für 4 Klaviere; Julius Eastman, Frank Ferko, Janet Kattas und Patricia Martin Julius Eastman Femenine, für Ensemble; S.E.M. Ensemble bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Gustav Mahler Sinfonie Nr. 5 c-moll; David Briggs, Orgel Thomas Schmidt-Kowalski Drei Nocturnos, op. 48 "Gesänge der Nacht"; Alexander Baillie, Violoncello; James Lisney, Klavier Jacques-François Gallay Hornquartett, op. 26; Leipziger Hornquartett Johannes Brahms Schaffe in mir, Gott, ein rein Herz, op. 29,2; MDR Rundfunkchor, Leitung: Wolf-Dieter Hauschild Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-dur, op. 55 "Eroica"; Berliner Philharmoniker, Leitung: Herbert von Karajan Carl Stamitz Oktett Nr. 1 B-dur; Consortium Classicum Zdenek Fibich Sinfonie Nr. 3 e-moll, op. 53; Tschechische Philharmonie, Leitung: Gerd Albrecht Juan Bautista José Cabanilles Tiento XXIII por A la mi re; Hespèrion XX, Leitung: Jordi Savall Hanns Eisler Kleine Sinfonie, op. 29; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Hans E. Zimmer Hector Berlioz Sara la baigneuse; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Colin Davis Johann Sebastian Bach Suite D-dur, BWV 1012; Jean-Guihen Queyras, Violoncello Ferdinand Hiller Klavierkonzert Nr. 2 fis-moll, op. 69; Tasmanian Symphony Orchestra, Solist und Leitung: Howard Shelley Alexander Glasunow Konzertwalzer Nr. 1 D-dur, op. 47; Beethoven Orchester Bonn, Leitung: Stefan Blunier Benedetto Marcello Konzert e-moll, op. 1,2; Sonatori de la Gioiosa Marca Leopold Anton Kozeluch Sinfonie D-dur; Concerto Köln Johann Sebastian Bach/György Kurtág Triosonate Nr. 1 Es-dur, BWV 525; Evgeni Koroliov und Ljupka Hadzigeorgieva, Klavier Luigi Boccherini Streichquartett D-dur, op. 15,1; Petersen Quartett Johann Melchior Molter Trompetenkonzert D-dur; Hans-Martin Rux; Main-Barockorchester Frankfurt, Leitung: Martin Jopp